Emskirchen
Festnahme

Wütender 18-Jähriger greift Mann in Emskirchen an

Ein 18-Jähriger aus dem Raum Kitzingen ist am Dienstagnachmittag am Bahnhof Emskirchen aus Wut auf einen zufällig vorbeikommenden Fahrradfahrer losgegangen und hat den 56-Jährigen vom Rad gestoßen. Die Polizei konnte den jungen Mann ermitteln und vorläufig festnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Christopher Schulz
Symbolbild: Christopher Schulz
Nach Angaben der Polizei hielt sich der 18-Jährige gegen 15:00 Uhr mit einem männlichen Begleiter und einer weiblichen Begleitung im Bereich des Bahnhofs Emskirchen auf. Dort wollte die Frau eine Aussprache mit ihrem Ex-Freund. Da dieser dem Trio aber aus dem Weg ging und ein Gespräch verweigerte, um eine Konfrontation zu vermeiden, fühlte sich der 18-Jährige gereizt.

Seine Wut ließ er daraufhin an einem zufällig vorbei kommenden, 56-jährigen Radler aus, der ihn auf seine Aggressivität angesprochen hatte. Er stieß den Mann vom Fahrrad und versuchte, auf ihn einzuschlagen. Seine beiden Begleiter konnten ihn davon abhalten und in den eintreffenden Nahverkehrszug bugsieren.

Da die Polizei Neustadt zeitnah über das Ereignis informiert worden war, konnte der Schläger bei einem Stopp des Zuges in der Kreisstadt vorläufig festgenommen werden. Sein Opfer erlitt durch den Angriff Schürf- und Platzwunden und musste deshalb ambulant beim Arzt behandelt werden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.