Herzogenaurach
Wetter

Wettervorhersage: Am Sonntag wird es stürmisch in Franken

Das Sommerwetter macht eine Pause: Am Sonntag sind zwischen Ansbach, Nürnberg, Bamberg und Würzburg starke Sturmböen und Gewitter möglich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Sonntag sind Gewitter und Sturmböen möglich. Symbolfoto: Peter Hänel
Am Sonntag sind Gewitter und Sturmböen möglich. Symbolfoto: Peter Hänel
Der Herbst schaltet sich ein und unterbricht den traumhaften Spätsommer, der uns die letzten Ferienwochen versüßt. Laut Wetterexperte Stefan Ochs aus Herzogenaurach sind ab dem späten Sonntagnachmittag in Franken starke Sturmböen möglich. Sie suchen Franken von Westen her heim.

Im Laufe des Tages werden bis zu 26 Grad erreicht. Mit den Gewittern kühlen sich die Temperaturen dann aber spürbar ab und es wird stürmisch.

Die Voraussetzungen für Sturmböen Beaufort 9 und sogar schwere Sturmböen Beaufort 10 sind nach Angaben von Ochs gegeben. Von den trockenen Böden aufgewirbelter Staub kann dabei im Straßenverkehr zu starken Sichtbehinderungen führen.

Der Montag wird den Vorhersagen zufolge auch eher herbstlich. Wind, Wolken und hie und da Regen bestimmen den Wochenstart in Franken.
Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 18 bis 21 Grad erreicht.

Am Dienstag setzt sich ein starkes Hoch durch. Allerdings ist die Luft bodennah noch feucht und kühl. Es heitert allmählich auf und die Temperaturen erreichen maximal 22 Grad. Wahrscheinlich bleibt es trocken, letzte schwache Regenschauer sind aber nicht ganz ausgeschlossen.

Ab Mittwoch herrscht sonniges und trockenes Spätsommerwetter. Die Temperaturen klettern wieder auf 25 bis 29 Grad.

In den Nächten kühlt es auf 11 bis 5 Grad ab.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren