Laden...
Herzogenaurach
Sommer

Wetter in Franken: Erst Regen, dann doch noch Hitze

Der Sommer zeigt sich im August noch einmal von seiner schöneren Seite. Bis dahin muss man sich allerdings noch etwas gedulden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Sommer in Franken zeigt sich nur widerwillig.
Der Sommer in Franken zeigt sich nur widerwillig.
Die feuchtwarme Luft sorgte am Freitag noch für vereinzelte Regenschauer, sagt Wetterexperte Stefan Ochs aus Herzogenaurach. In der zweiten Hälfte der kommenden Nacht zum Samstag kann es ebenfalls gelegentlich regnen.

Der Samstag beginnt freundlich mit Sonnenschein und Temperaturen bis 27 Grad - am Nachmittag wird das Wetter jedoch schlechter. Eine Kaltfront bringt nachmittags von Westen her Regenschauer, bei denen es vielleicht auch mal blitzt und donnert.

Am Sonntag und am Montag geht es laut Ochs dann unbeständig weiter. Mal scheint die Sonne, mal gibt es einen Regenschauer oder ein kurzes Gewitter. Maximal werden 21-23 bzw. 20-22 Grad erreicht.

Am Dienstag klingen die Schauer ab und am Mittwoch setzt sich ein stabiles Spätsommer-Hoch durch. Nach 23 Grad am Dienstag werden am Mittwoch 26 Grad erreicht - Tendenz steigen. Am nächsten Wochenende (27. bis 28.
August) ist die Wahrscheinlichkeit für Temperaturen über 30 Grad hoch.

Die heiße Sahara-Luft, die bereits Mitte nächster Woche über Spanien nach Frankreich vorstößt, erreicht uns laut Ochs verzögert und mit nicht ganz so hohen Temperaturen. Nach einer Rekordhitze von 35 Grad wie vor einem Jahr sieht es daher nicht aus. Die Temperaturen steigen wahrscheinlich nur knapp über 30 Grad.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren