Weiher

Waldfrevel nahe ehemaligen US-Bunkern bei Uttenreuth

Im Wald bei Uttenreuth bei Erlangen haben Unbekannte einfach mehrere Bäume gefällt. Das Seltsame: Die Täter haben die Stämme bis heute nicht aus dem Wald geholt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Foto: Patrick Seeger/dpa
Symbolbild Foto: Patrick Seeger/dpa
In zwei privaten Waldgrundstücken in Weiher bei Uttenreuth sind von Unbekannten insgesamt 13 ausgewachsene Kiefern gefällt. Die genauen Orte sind im Wald westlich der Zufahrt zu den früheren Munitionsbunkern der US-Armee und südöstlich von Weiher.

Aufgrund der Schnitte und der Art und Weise, wie die Bäume gefällt wurden, muss laut Polizei davon ausgegangen werden, dass hier Profis im Hinblick auf Baumfällungen am Werk waren.


Die Bäume wurden nach dem Fällen auf unterschiedliche Längen zugesägt. Ein plausibler Grund für das Fällen der Bäume konnte bislang nicht erkannt werden. Die Tatzeit dürfte bereits etwa zwei Monate zurückliegen.

Da die Bäume bisher von den Tätern nicht abgeholt wurden, scheidet eine Diebstahlsabsicht eher aus. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf rund 600 Euro beziffert.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Land unter 09131/760-514 entgegen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren