Uehlfeld
Verkehr

Unfall auf der B470 führt zu Stau im Osterverkehr

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Pkw ereignete sich am Ostersamstag um 9.54 Uhr in Uehlfeld am "Dreieck" an der Straße von Schornweisach auf die B 470. Der beteiligte Mercedes hat nur noch Schrottwert, der Lkw kam mit kleineren Schäden davon.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der beteiligte Mercedes hat nur noch Schrottwert. Am Ostersonntag ist es zu einem Unfall auf der B470 bei Uehlfeld gekommen. Foto: Sonja Werner
Der beteiligte Mercedes hat nur noch Schrottwert. Am Ostersonntag ist es zu einem Unfall auf der B470 bei Uehlfeld gekommen. Foto: Sonja Werner
+4 Bilder
Glück im Unglück hatten nach dem ersten Eindruck der Polizeibeamten aus Neustadt/Aisch die Fahrer: Der Pkw-Fahrer und seine Beifahrerin kamen mit einem Schock davon, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Sicherheitshalber wurde der junge Mann aus dem Mercedes jedoch zur genaueren Untersuchung mit dem Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum Erlangen verbracht.

Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Funk, der den Einsatz vor Ort leitete, schildert den Unfallhergang so: "Ein mit zwei Personen besetzter Pkw wollte von Richtung Schornweisach kommend an der Kreuzung nach links einbiegen. Dabei übersah der Fahrer wohl den vorfahrtsberechtigt auf der Bundesstraße Richtung Demantsfürth fahrenden Lkw, so dass es zur Kollision kam."

Glück hatten die Unfallbeteiligten auch mit den Ersthelfern. Beide bei der örtlichen Feuerwehr und beide mit einem erst kürzlich abgeschlossenen Lehrgang als First Responder waren sofort vor Ort. 2.Kommandant Markus Kraft und Jonas Lösch von der Jugendfeuerwehr wohnen nur wenige Häuser entfernt. "Ich saß in meinem Zimmer und hörte den Knall und das Schreien der Frau" berichtet Jonas. "Da bin ich sofort rausgelaufen. Der Markus war dann auch gleich da." Die zwei handelten überlegt und gelernt ganz richtig: Erst einen Überblick verschaffen - die Unfallfahrer hatten das Auto schon aus eigener Kraft verlassen können -, dann den Notruf absetzen und dann wurde erste Hilfe geleistet. Sie brachten den jungen Mann und die Frau in Schocklage und überwachten sie, bis der Notarzt eintraf. "Zum Glück brauchten wir die First Responder-Ausbildung noch nicht - erste Hilfe hat genügt" so Kraft. "Aber nützlich war unser Wissen auf jeden Fall."

Mit Verkehrsleitung - erst musste abgesperrt, dann später der am Ostersamstag nicht unerhebliche Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden - und Aufräumarbeiten war die ebenfalls alarmierte örtliche Feuerwehr insgesamt einige Stunden beschäftigt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren