Die Frau fuhr deshalb nicht mehr weiter, sondern ließ das Auto durch Mitarbeiter einer Werkstatt überprüfen. Die stellten fest, dass von allen vier Rädern die Schrauben locker sind, weshalb die Polizei eingeschaltet wurde.

Diese haben die Vermutung, dass Unbekannte entweder in Oberschöllenbach oder an einem weiteren Standort des Fahrzeugs in Feucht Manipulationen am Auto vorgenommen haben. Als Tatzeit kommt die Zeit vom 19. bis 24. Januar in Frage, weitere Erkenntnisse, auch zu einem möglichen Motiv, liegen der Polizei laut Pressebericht derzeit nicht vor.