Heßdorf
Wetten, dass ....?

Uganda profitiert von dm-Singwette in Heßdorf

Der "Kleine Chor" aus Hannberg hat seine Wette gewonnen: Rund 300 Leute waren gekommen, um vor dem DM-Markt im Heßdorfer Gewerbepark zu singen. Jeweils 400 Euro Wetteinsatz gehen an den Chor und an die Hannberger Partnerpfarrei in Uganda.
Artikel drucken Artikel einbetten
Um die 300 Leute waren zum DM-Markt gekommen, um mit dem "Kleinen Chor" aus Hannberg zu singen. Das waren deutlich mehr als 100, und so war die Wette gewonnen.  Fotos: Richard Sänger
Um die 300 Leute waren zum DM-Markt gekommen, um mit dem "Kleinen Chor" aus Hannberg zu singen. Das waren deutlich mehr als 100, und so war die Wette gewonnen. Fotos: Richard Sänger
+20 Bilder
Auf dem Parkplatz vor dem DM-Markt im Heßdorfer Gewerbepark ging es ein bisschen zu wie bei "Wetten, dass ..?" Der DM-Markt feierte seinen 40. Geburtstag und startete die Aktion "Momente verbinden - vier Jahrzehnte DM" und wettete mit dem "Kleinen Chor" aus Hannberg: "Wetten, dass Sie keine hundert Leute auf die Beine bringen, die vor unserem Markt im Gewerbepark singen."

Der Wetteinsatz des DM-Marktes: 400 Euro für den Chor und 400 Euro für den Sachausschuss für das Uganda-Projekt. Gespannt warteten Marktleiterin Bianca Hofmann und ihre Kolleginnen darauf, ob sich auf der abgesperrten Fläche vor der Filiale genügend Leute einfinden. Natürlich hatten Marga Lauer als Vorsitzende vom Sachausschuss "Mission-Entwicklung-Frieden" der Pfarrei Hannberg und der "Kleine Chor" im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt.

Schon eine halbe Stunde vor Beginn waren vor dem Markt auffallend viele Menschen unterwegs, und Oskar Klinga, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats Hannberg, zeigte sich sehr zuversichtlich. Kurz vor 16 Uhr kamen die Menschen aus allen Richtungen, die dann von Bianca Hofmann begrüßt wurden. Oskar Klinga dankte den Freiwilligen, die aus Heßdorf, Adelsdorf, Röttenbach und Weisendorf gekommen waren.

Spontan reihten sich auch Kunden aus umliegenden Märkten ein, die sich neugierig der Menschenansammlung näherten. Die Mitarbeiterinnen des DM-Marktes hatten einen Block mit 240 Liederblättern vorbereitet, die im Nu vergriffen waren. Damit erübrigte sich auch das Zählen, vor und hinter der Absperrung waren etwa 300 Menschen versammelt. Der Chor, geleitet von Johannes Zimmermann, sang zur Einstimmung drei Lieder aus Uganda.

Und Zimmermann gab dann auch das Startzeichen zum gemeinsamen Lied "Ode an die Freude", was noch mehr Kunden des Gewerbeparks anlockte. Weil es so schön klang und der große Chor eine Zugabe forderte, gab's ein weiteres Lied. Damit waren die Kriterien des Wettbewerbs und der Wette erfüllt. Die DM-Marktleiterin übergab die beiden symbolischen Schecks an Marga Lauer und Johannes Zimmermann.

"Das hat so richtig Spaß gemacht", meinte Ulrike Makumbundu vom Kleinen Chor am Ende der Aktion. "Wir haben die Wette doch gerne verloren, schließlich fördern wir damit das ehrenamtliche Engagement der Hannberger Pfarrei", erklärte die Marktleiterin nach der Scheckübergabe.

Freiwillige beim Kleinen Chor in Hannberg willkommen
Der "Kleine Chor" trifft sich jeden Montag um 19.30 Uhr zum Proben im Johannneszimmer neben der Hannberger Kirche. Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.

Bereits im Juni startete der DM-Markt im Gewerbepark einen Kindermalwettbewerb, 111 Kinder haben sich beteiligt. Pro Bild zahlt der Markt einen Euro für das Uganda-Projekt. Die Scheckübergabe ist am 13. September um 16 Uhr in der Heßdorfer Filiale.

Partnerschaft mit der Diözese Masaka in Uganda
Die Pfarrei Hannberg unterhält seit Jahren eine Partnerschaft zur Pfarrei "Mbrizi und Busagula" in Uganda und erst im Juni besuchte eine Delegation aus Hannberg die Partnerpfarrei in Afrika. Anlass der einwöchigen Reise war die Einweihung einer Krankenstation in der Pfarrei Busagula, zu der die katholische Kirchengemeinde Hannberg besondere Beziehungen pflegt. Die Spenden kommen an, davon können sich die Hannberger bei Besuchen ins zentralafrikanische Land immer wieder selbst überzeugen.

Wer gerne helfen möchte: hier die Bankverbindung für die Ugandahilfe der Pfarrei Hannberg:
Katholische Kirchenstiftung Hannberg "Ugandahilfe", Raiffeisenbank Seebachgrund, Kontonummer: 300 011 665, Bankleitzahl: 760 696 02
 
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren