Berlin

RTL Nitro zeigt Tutti Frutti - Kultshow mit nackten Früchtchen kehrt zurück

Für Lea Götz läuft es. Erst hat sich die Erlangerin für den "Playboy" ausgezogen, nun betritt die schöne Fränkin die große Fernsehbühne - als Mandarine.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lea Götz (rechts) macht auch als Mandarine eine gute Figur. Foto: privat
Lea Götz (rechts) macht auch als Mandarine eine gute Figur. Foto: privat
+2 Bilder
Tutti Frutti ist der Titel einer trashigen TV-Sendung, die in den 90er Jahren neue Maßstäbe für sinnentleerte Fernsehunterhaltung setzte. Der Privatsender RTL ist von dem Konzept offensichtlich noch immer überzeugt und will die Show nun wiederbeleben. Dabei helfen soll Lea Götz aus Erlangen.

Die fränkische Schönheit übernimmt die Rolle der "Mandarine". Schauspielerische Leistungen als Zitrusfrucht sind von dem Modell nicht gefragt. Der Part des frivolen Früchtchens erfordert trotzdem vollen Körpereinsatz. Als kokovorische Versuchung muss sich Götz bis zum Höschen entblättern. Jedenfalls dann, wenn die Show-Kandidaten beispielsweise beim Roulette die nötigen Punkte sammeln.

Mit diesen Punkten können Ananas, Mandarine & Co. zum Striptease genötigt werden. Ist eine Dame bis auf den Slip entkleidet, erhält der Kandidat den "legendären Länderpunkt". Nebenbei in eigener Sache: Wenn Sie jetzt beim Lesen nur Bahnhof verstehen, wundern Sie sich nicht. Die Regeln der Show kann man nicht kapieren. Der Sender weist eindringlich darauf hin, dass die "Spielregeln ohne Sinn" sind. Also bitte nicht nachdenken.

Merken muss sich der nach frivoler Zerstreuung suchende Zuschauer nur, dass der versammelte Obstkorb am Ende "oben ohne" durch das Fernsehstudio stolziert. Damit die Früchtchen sich nicht so zieren, hat der Sender für das neue Burlesque-Ballett nur ehemalige Nackedeis aus dem bekannten Herrenmagazin mit dem Rammler im Wappen engagiert. Deswegen ist auch Lea mit dabei. Die 23-jährige Erlangerin war erst kürzlich als "Playmate" im Playboy. Götz macht sich übrigens große Hoffnungen, von den Lesern des Magazins (auch für gute Interviews bekannt) zum "Playmate des Jahres" gewählt zu werden. Da kann die Mandarinen-Rolle nicht schaden. Wer Lea am Fernseher die Daumen drücken will, der sollte kurz vor Silvester kurz das Lesen einstellen, den Fernseher aufbauen und das Denken ausschalten. Die Show mit Lea Götz als "Mandarine" läuft am Abend vor dem Jahreswechsel auf RTL Nitro um kurz nach 22 Uhr.
Verwandte Artikel

Kommentare (2)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren