Niederndorf
Südumgehung

Südumgehung Niederndorf: Talvariante wird gestrichen

Im Flächennutzungsplan wird nur noch eine Trasse berücksichtigt - die bevorzugte großzügige Umfahrung. Die alte Bahntrasse hingegen bleibt gewidmet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Entlang der alten Bahnstrecke - hier zwischen Hauptendorf und Herzogenaurach - war die Talvariante der Südumgehung enthalten. Diese wird nach 20 Jahren nun gestrichen.  Foto: Bernhard Panzer
Entlang der alten Bahnstrecke - hier zwischen Hauptendorf und Herzogenaurach - war die Talvariante der Südumgehung enthalten. Diese wird nach 20 Jahren nun gestrichen. Foto: Bernhard Panzer
Eine Bereinigung des Flächennutzungsplans hat die Stadt hinsichtlich der Niederndorfer Südumgehung vollzogen. Gegen die beiden Stimmen der Grünen traf der Planungsausschuss einen entsprechenden Beschluss.
Damit will man die Planfeststellung des Straßenprojekts erreichen. In etwa einem Jahr sollen die Unterlagen dazu eingereicht werden. Wichtig sei, dass man nicht mehrere mögliche Trassen im Flächennutzungsplan aufrecht erhalte. Bürgermeister German Hacker (SPD) führte in der Sitzung aus, dass damit ein Widerspruch zwischen zwei dokumentierten, sich unterscheidenden Planungsabsichten vermieden werden soll.

Deshalb wurde die so genannte Talvariante herausgenommen. Das ist diejenige Trasse, die weitgehend entlang der Bahnschiene verlaufen sollte. Seit 20 Jahren war diese Alternative im Flächennutzungsplan enthalten.
Weil man sich aber für die "großzügige Umfahrung" entschieden habe, wolle man auch nur noch diese eine Variante im Plan abbilden, sagte Hacker. Eben, um einen Widerspruch zu vermeiden. Hacker: "Es handelt sich also um einen rein formalen, vorbeugenden Schritt, der parallel und unabhängig von den Vorbereitungen zum Planfeststellungsverfahren stattfindet."

Für die Vorzugsvariante - das ist eine ortsferne Trassenvariante, die die im Osten aus der bisherigen Lage der Staatsstraße 2244 (Niederndorfer Straße) nach Süden ausschwenkt und südlich von Neuses, Niederndorf und Hauptendorf verläuft, um im Westen auf die Hans-Maier-Straße zu treffen - hatte sich der Stadtrat im Juli 2012 ausgesprochen.


Grüne lehnen ab

Die beiden grünen Stadträte Retta Müller-Schimmel und Peter Maier stimmten im Planungsausschuss am Dienstagabend gegen die Herausnahme. "Wir lehnen das Projekt ab", begründete Müller-Schimmel diese Haltung, die Bürgermeister Hacker zuvor als Widerspruch gedeutet hatte. "Man kann nicht gegen die Südumgehung sein und gleichzeitig auch gegen die Herausnahme einer Trasse", meinte er.

Kurt Zollhöfer (CSU) wollte wissen, ob durch die Herausnahme denn auch die alte Schienenverbindung gestrichen würde. Da beruhigte Anja Wettstein vom Planungsamt. Es seien zwei verschiedene Trassen. Gestrichen würde nur die Straße. Das bekräftigte der Bürgermeister. "Die Bahntrasse ist gewidmet und wird als Option frei gehalten." Darauf habe auch das Ansinnen der Bahn keinen Einfluss, die stillgelegte Trassen veräußern möge, ergänzte Verwaltungsleiter Gerhard Höfler auf eine Anfrage von Retta Müller-Schimmel.


Aktueller Planungsstand

In einer Stellungnahme zum Thema geht Bürgermeister Hacker auf den aktuellen Stand zum Planungsverfahren der bevorzugten "weiträumigen Südumfahrung" ein. Das Raumordnungsverfahren wurde demnach im April mit der Landesplanerischen Beurteilung abgeschlossen. Es laufen nun mehrere Untersuchungen, die alle der Vorbereitung der Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren dienen. Die Unterlagen sollen ab der zweiten Jahreshälfte 2017 bei der Regierung von Mittelfranken eingereicht werden, so dass das Verfahren starten kann.

Dabei werde es eine sehr breite Beteiligung von Öffentlichkeit und Behörden geben, sagte Hacker. Alle Aspekte wie der verkehrliche Nutzen, unter anderem Verkehrsprognose inklusive Betrachtung des ÖPNV und der Stadtumlandbahn, aber auch Alternativenprüfung, Naturschutz, Landwirtschaft, Lärm, Luftschneisen, Hochwasserabfluss, Bodenaufbau, Ausgleichsmaßnahmen, Wegesystem und vieles mehr seien darin zu betrachten und zu bewerten.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren