Herzogenaurach
Auseinandersetzung

Streit in Herzogenaurach wegen Hundeleine: Mann mit Fahrrad beworfen

Ein Hundehalter hat in Herzogenaurach einen 70-Jährigen im Verlauf eines Streits mit einem Fahrrad beworfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 34-jähriger Mann aus Aschaffenburg war am Sonntag auf dem Main unterwegs, als plötzlich ein Fahrrad neben ihm einschlug. Symbolbild: Rainer Jensen/dpa
Ein 34-jähriger Mann aus Aschaffenburg war am Sonntag auf dem Main unterwegs, als plötzlich ein Fahrrad neben ihm einschlug. Symbolbild: Rainer Jensen/dpa
Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Donnerstagabend um 18.00 Uhr in der Egkstraße in Herzogenaurach. Ein 75-jähriger Mann belehrte einen 70-jährigen Hundehalter, da dieser mit seinem teils nicht angeleinten Hund über Spielplätze gehe und dadurch Kinder verängstigen würde. Der Hundebesitzer soll daraufhin sein Fahrrad gegen das Schienbein des Belehrenden geworfen haben, woraufhin dieser sich zur Wehr setzte und mehrere Faustschläge austeilte.

Die Auseinandersetzung artete in eine Rangelei der beiden Senioren aus, wobei der Hundebesitzer sichtbare Gesichtsverletzungen davon trug. Da die Begebenheit auch von Passanten und Anwohnern beobachtet wurde, bittet die Polizei darum, dass sich diese unter Telefonnummer 09132/78090 melden, um den Sachverhalt eindeutig aufklären zu können.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.