Lonnerstadt
Wahl

Stellvertreter will nun Chef im Lonnerstadter Rathaus werden

Stefan Himpel von den Freien Wählern kandidiert als Bürgermeister von Lonnerstadt. Er führt bereits stellvertretend die Amtsgeschäfte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stefan Himpel möchte Bürgermeister von Lonnerstadt werden. Foto: privat
Stefan Himpel möchte Bürgermeister von Lonnerstadt werden. Foto: privat
Die Mitglieder der Freien Wähler Lonnerstadt e.V hatten bei ihrer Jahreshauptversammlung viel zu besprechen. Natürlich war auch die bevorstehende Kommunalwahl ein wichtiger Punkt.

Nach dem krankheitsbedingtem Ausscheiden des Bürgermeisters hat Stefan Himpel im vergangenen Jahr als zweiten Bürgermeister die Geschäftsführung der Marktgemeinde übernommen. Himpel nahm die Gelegenheit wahr, über die vom Gemeinderat getroffenen Entscheidungen und die aktuelle finanzielle Situation zu berichten. 2014 sei auch einiges geplant. So sollen unter anderem der Ausbau der Mühlgasse, die baulichen Veränderungen an den Kellern mit Errichtung eines Musikpavillons, die Dachsanierung des Kleebauernhauses und die Ausweisungneuer Bauplätze im Bauabschnitt 2 des Baugebietes "Alter Sportplatz" und in Fetzelhofen schnellstmöglich umgesetzt werden.
Stefan Himpel stellte sich gleichzeitig den Mitgliedern als Bewerber um das Bürgermeisteramt vor. Die Nominierungsversammlung ist für den 16. Januar 2014 geplant.

Gemeinderätin Regina Bruckmann berichtete über die Gestaltung des Ferienprogrammes, die Arbeit im Jugendbeirat und die Entwicklung des Schulverbandes Lonnerstadt-Weisachgrund.

Vorstand durch Wahl bestätigt

Bei den Neuwahlen stellte sich die bestehende Vereinsführung erneut zur Wahl. Alle wurden ohne Gegenstimme bestätigt. Zum Vorsitzenden wurde der Kreistagskandidat Gerrit Hoppe, als seine Stellvertreterin Regina Bruckmann, als Kassier Bernd Heinlein und als Schriftführer Markus Lenk gewählt.

Gerrit Hoppe informierte die zahlreichen Teilnehmer über die Fraktionstreffen, Vorstands- und die Kreisvorstandssitzungen. Als Vorschau auf die anstehenden Aufgaben wurden die bereits feststehenden Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl vorgestellt sowie Termine und Wahlveranstaltungen besprochen.

Freie Wähler Lonnerstadt wollen Klarheit aus München

Von der Politik erhoffen sich die Freien Wähler Lonnerstadt endlich Klarheit aus München, wie es mit dem Projekt der Windkraftanlagen weitergeht. Solange von der bayerischen Regierung keine konkreten Mindestabstandsflächen zu einer Wohnbebauung festgelegt würden, sei ein weiteres Handeln unmöglich, war sich die Versammlung einig. Es sollte Planungssicherheit geschaffen werden. In Lonnerstadt und Umgebung warten die Bürger auf die Umsetzung des Projektes. ft


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren