Franken helfen Franken

Spendenaufruf für Opfer von Gewalt in Höchstadt

Gewalttaten gegen Flüchtlinge sind zum Glück in der Gegend sehr selten. Ein Fall sorgte jedoch vor einem Jahr für Aufsehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Elke Yassin-Radowsky vom Weißen Ring kümmert sich um den Fall von Abdela Mohammed Mussa.  Foto: bau
Elke Yassin-Radowsky vom Weißen Ring kümmert sich um den Fall von Abdela Mohammed Mussa. Foto: bau
Es war wie immer. Nach dem Volleyballtraining in Höchstadt ist er zusammen mit einem Freund nach Hause gelaufen. Doch dann nahm der Abend eine folgenschwere Wendung.

"Ich gehe nicht mehr vor die Tür, wenn es draußen dunkel ist", sagt Abdela Mohammed Mussa. Einkäufe erledigt der 24-Jährige nur, wenn es noch hell ist. Er hat Angst, ihm könnte noch einmal passieren, was am 14. Dezember 2015, kurz vor halb elf geschah. Aus dem Nichts, ohne ersichtlichen Grund ist er damals angegriffen worden. Der Schlag ins Gesicht traf ihn hart. Ein Zahn ist gebrochen. Mehrmals muss er in die Klinik. Er hat noch immer Probleme beim Essen. Wie die Polizei, die den Schläger schnell ausfindig machen konnte, herausfand, trug der 37-Jährige Höchstadter Handschuhe, die mit Quarz gefüllt sind. Es ist so, als ob man mit einem Pflasterstein zuschlägt.

Vor Gericht bekam der mehrmals vorbestrafte Täter erst drei Jahre Haft, ging dann in Berufung. Er sitzt nun in einer Anstalt und macht eine Entziehung. Wenn er diese erfolgreich absolviert, besteht die Möglichkeit auf vorzeitige Entlassung.

Elke Yassin-Radowsky vom Weißen Ring kümmert sich um Opfer von Gewalt und steht auch Mussa zur Seite. Er ist Flüchtling aus Äthiopien, seit zwei Jahren in Höchstadt und hat dunkle Hautfarbe.


Der Täter kann nicht zahlen

Das Gericht erkannte kein ausländerfeindliches Motiv, sondern führte es auf den Alkohol zurück, den der Täter getrunken hatte. Für Yassin-Radowsky eine Farce. "Fremdenfeindlichkeit oder Rassismus wurde mit keinem Wort erwähnt. Warum verprügelt er dann gerade einen schwarzen Flüchtling und nicht eine zufällig vorbeikommende Person?" Der Täter wurde zwar zu einem Schmerzensgeld von 1500 Euro verurteilt. Doch das wird Abdela Mohammed Mussa wohl nie erhalten. Denn beim Täter sei nichts zu holen, so Yassin-Radowsky. Auch Polizeichef Jürgen Schmeißer erinnert sich an den Fall. "Unvermittelte Gewalt ohne vorausgehende Streitigkeiten sind äußerst selten." Er habe neben den gerichtlichsverwertbaren Aspekten seine private Meinung zur Motivlage. Der Täter sei lange polizeibekannt.

InFranken.de hat sich entschieden, zum Spenden aufzurufen (siehe unten). Gewalttaten, ob rechtsextrem oder nicht, sind nicht zu tolerieren. Generell sollte man in Höchstadt - nirgendwo - Angst haben müssen, auf die Straße zu gehen.

Seit kurzem ist Mussa Vater geworden und wohnt mit Frau und Baby auf engstem Raum in einem Zimmer in einer Asylunterkunft. Er geht zur Berufsschule und lernt deutsch. "Ich will unbedingt arbeiten", sagt er. Er träumt davon, Maler zu werden und hofft, dass ihm ein Betrieb eine Chance gibt. Vielleicht geht er irgendwann wieder Volleyball spielen. Auch wenn der Schmerz noch tief sitzt.


Idee Die Mediengruppe Oberfranken erreicht über ihre Zeitungen sowie ihre Internet-Angebote viele Menschen. Das will sie nutzen, um mit Hilfe des Spendenvereins "Franken helfen Franken" Geld für diejenigen zu sammeln, die auf Hilfe angewiesen sind.

Empfänger Die Spende kommt an, wo sie benötigt wird und geht ausschließlich an gemeinnützige Initiativen, Projekte oder Vereine in der Region. Jeder Euro geht zu 100 Prozent an den guten Zweck, die Verwaltungskosten übernimmt die Mediengruppe Oberfranken.

Spendenkonto Mediengruppe Oberfranken - Franken helfen Franken e.V.; Sparkasse Bamberg, IBAN DE 62 7705 0000 0302 1945 01 BIC BYLADEM1SKB. Wenn Sie Abdela Mohammed Mussa mit Ihrer Spende unterstützen möchten, geben Sie als Verwendungszweck bitte "Weißer Ring" an. Der Verein wird den Betrag zu 100 Prozent weitergeben.

Fragen Mehr Informationen und Kontaktdaten zur Aktion gibt es unter franken-helfen-franken.de.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren