Wilhelmsdorf

Sofortfahndung blieb ohne Erfolg

Am Donnerstag in den Mittagsstunden bemerkte ein Mann aus Wilhelmsdorf (Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) zwei unbekannte Männer in seinem Haus. Die Kripo Ansbach bittet um Hinweise.
Artikel drucken Artikel einbetten
Archivfoto
Archivfoto
Vermutlich gegen 11.45 Uhr drangen die Unbekannten in das Anwesen im Ahornweg ein. Anschließend durchsuchten sie dort mehrere Räume. Hierbei wurden sie kurz nach 12 Uhr vom Eigentümer des freistehenden Einfamilienhauses gestört. Den beiden gelang anschließend mit mehreren Tausend Euro Bargeld die Flucht, berichtet die Polizei.

Die Einsatzzentrale der Polizei Mittelfranken löste daraufhin eine großangelegte Sofortfahndung nach dem Duo aus. Hierbei wurde die Polizei Neustadt/Aisch von zahlreichen weiteren Einsatzkräften unterstützt. Unter anderem kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Beschreibung: Beide Männer waren rund 1,70 Meter groß und etwa 25 Jahre alt. Einer von ihnen trug eine dunkle Jacke. Sein Komplize war mit einer hellen Jacke bekleidet und führte darüber hinaus noch einen Rucksack mit sich. Beamte des Fachkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach haben die Ermittlungen aufgenommen. Wer konnte gestern um die Mittagszeit im Ahornweg Ungewöhnliches bemerken? Wer konnte dort insbesondere ortsfremde Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigem Kennzeichen feststellen? Hinweise hierzu nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 entgegen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren