Sambach
Verkehr

Sicher zur Schule nach Mühlhausen

An der Mittelschule Mühlhausen gibt es 14 Jugendliche, die dafür sorgen, dass alle gesund zur Schule kommen. Sie setzten sich als Schulbusbgeleiter ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Einsteigen in den Bus wird oft gedrängelt, wenn keine Aufsicht da ist. Schulbusgleiter verhindern das gefährliche Geschubse. Foto: Archivbiild
Beim Einsteigen in den Bus wird oft gedrängelt, wenn keine Aufsicht da ist. Schulbusgleiter verhindern das gefährliche Geschubse. Foto: Archivbiild
+3 Bilder
Die schönste Belohnung für die Schulbusbegleiter dürfte wohl der Eintrag ins Zeugnis sein, meint Peter Kittel, beauftragter Lehrer für die Schulbuslotsen an der Mittelschule Mühlhausen. Denn die Ausbildung zum Schulbusbegleiter und die zuverlässige Ausübung seien eine Zusatzqualifikation. "Gerade im Hinblick auf die Bewerbung ist es ein großes Plus, wenn ein Jugendlicher eine solche Aufgabe ausgeübt hat. Damit haben die Jugendlichen gelernt, Verantwortung zu übernehmen." Der Dienst der Schulbuslotsen sei unerlässlich, sagen alle, die Verantwortung für die Schulwegsicherheit tragen. Jetzt wurde den 14 Schulbuslotsen der Mittelschule Mühlhausen mit einer Einladung zum Essen für die Ausübung ihres "Jobs" gedankt.

Rektorin Gudrun Boss, Jürgen Schmeißer, Leiter der Polizeiinspektion Höchstadt, sowie die Verkehrssicherheitsbeauftragten der Polizei, Michaela Rosenthal und Bernd Bayer, aber auch die Bürgermeister der beteiligten Gemeinden wissen, was sie an Schulbusbegleitern haben. "14 sind es aktuell", sagt Peter Kittel. "Sieben von ihnen hören auf, die Neuen stehen schon in den Startlöchern." Sie haben alle die Prüfung erfolgreich absolviert.
Ausbildung und Prüfung sind Sache der Verkehrssicherheitsbeauftragten Michaela Rosenthal und Bernd Bayer.



Intensiv geschult

Sechsmal zwei Doppelstunden Ausbildung machen deutlich, wie ernst die Polizei diese Aufgabe nimmt. Die jungen Menschen lernen Verkehrsregeln, Verhaltensregeln, sie sollen einen Bremsweg einschätzen können, um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen, und sie werden von den Ausbildern eingewiesen.

Für das Ausbildungsmaterial und die Ausstattung sorgt die Verkehrswacht. "Wenn Jugendliche auf Jugendliche aufpassen, ist das doch eine prima Sache", findet Siegfried Nürnberger, Höchstadter Chef der Verkehrswacht.
"Spitze - wir brauchen die Schulbusbegleiter", sagen auch die beiden Vorsitzenden des Elternbeirats, Marion Hofmann und Melanie Hilpert."
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren