Schwabach
Tradition

Seehofer würdigt Franken in Schwabach

Zum traditionellen "Tag der Franken" hat der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Bedeutung der Region für den Freistaat hervorgehoben. "Franken ist ein starkes Stück Bayern", erklärte er am Samstag in Schwabach einer Mitteilung der Staatskanzlei zufolge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) neben seiner Frau Karin  in Schwabach  beim Tag der Franken. Foto: Daniel Karmann/dpa/lby
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) neben seiner Frau Karin in Schwabach beim Tag der Franken. Foto: Daniel Karmann/dpa/lby
Durch Identität, Zusammenhalt und Kreativität habe Franken schon schwere wirtschaftliche Einbrüche weggesteckt, wie die Krise in der Textilindustrie in Oberfranken, wo inzwischen wieder hochmoderne Industriestoffe produziert würden.

Seehofer erinnerte auch an das Ende von Quelle 2009, das die Region Nürnberg/Fürth belastet habe, die nun aber besser dastehe als vorher.

Mit dem 2006 eingeführten "Tag der Franken" wird jährlich Anfang Juli die Geschichte Frankens gewürdigt. Er findet abwechselnd in einem der drei fränkischen Regierungsbezirke statt. In diesem Jahr steht der Tag im mittelfränkischen Schwabach unter dem Motto "Frauen in Franken". dapd
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren