Höchstadt a. d. Aisch
Unfall

Rollerfahrer will Sonnenbrille richten und stürzt auf die Straße

Ein Rollerfahrer, der sich kurz vor dem Karpfenkreisel in Höchstadt am Pfingstsonntag die Sonnenbrille unter seinem Helm zurecht rücken wollte, hat bei seiner Aktion die Kontrolle über seinen Roller verloren und ist gestürzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Rollerfahrer, der sich kurz vor dem Karpfenkreisel in Höchstadt am Pfingstsonntag die Sonnenbrille unter seinem Helm zurecht rücken wollte, hat bei seiner Aktion die Kontrolle über seinen Roller verloren und ist gestürzt. Symbolbild
Ein Rollerfahrer, der sich kurz vor dem Karpfenkreisel in Höchstadt am Pfingstsonntag die Sonnenbrille unter seinem Helm zurecht rücken wollte, hat bei seiner Aktion die Kontrolle über seinen Roller verloren und ist gestürzt. Symbolbild
Am Pfingstsonntag zur Mittagszeit kam es in Höchstadt zu einem Verkehrsunfall mit einem verletztem Rollerfahrer, teilte die Polizei mit. Der 35-jährige Fahrer fuhr die Fürther Straße stadteinwärts. Kurz vor dem Karpfenkreisel verrutschte ihm die Sonnenbrille unter dem Helm und schränkte die Sicht ein. Beim Versuch, wieder für klare Sicht zu sorgen, verlor er die Kontrolle über den Motorroller und stürzte auf die Fahrbahn.

Mit dem Rettungswagen wurde er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Höchstadt eingeliefert. Der Schaden am Roller war mit etwa 300 Euro gering.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.