Der 62-jährige Fahrer geriet in einer Linkskurve auf eine plötzlich vorhandene etwa zwei Meter breite Dieselspur und verlor so die Kontrolle über sein Fahrzeug. Beim Sturz zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er in die Klinik eingeliefert werden musste. Der Verursacher der Dieselspur, die im weiteren Verlauf der Staatsstraße sowohl in Wachenroth, als auch in Höchstadt noch festgestellt werden konnte, ist bisher zwar noch unbekannt, dürfte aber nach bisherigen Erkenntnissen von einem Omnibus verursacht worden sein. Die Gefahr wurde anschließend von den örtlichen Feuerwehren beseitigt, teilt die Polizei mit.