Röttenbach
Advent

Röttenbacher Christkind kam per Kutsche

21 Aussteller waren beim Röttenbacher Weihnachtsmarkt am vergangenen Wochenende dabei. Kinder führten ein Krippenspiel auf und auf der Bühne sangen Lisa und Josef Holzmann.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fotos: Sylvia Hubele
Fotos: Sylvia Hubele
+9 Bilder
Den inzwischen 6. Weihnachtsmarkt organisierten die Freien Wähler aus Röttenbach vor dem Röttenbacher Rathaus: 21 Aussteller aus der näheren und weiteren Umgebung boten eine ganze Menge an Sternen aus Holz und Stoff, gestrickten und genähten Kleinigkeiten, Schmuck, Leckereien mit Chili, Schokolade und Kaffee und anderes im Fair-Trade-Laden - die Auswahl war großartig.

In der Bücherei konnten sich interessierte Leser Bücher gegen eine Spende mitnehmen: "Wir brauchen immer wieder Platz für neue Bücher", erklärte Brigitte Heeschen, eine der ehrenamtlichen Bibliothekarinnen. Der Elternbeirat des Montessori-Kindergartens bot im Zusammenarbeit mit dem Kinderhaus Pfefferkuchen zum Dekorieren an und das alte Nostalgie-Karussell drehte unermüdlich seine Runden.


Ein Rahmenprogramm sorgte dafür, dass es abwechslungsreich zuging: Sowohl am Samstag als auch am Sonntag kamen Weihnachtsmann und Christkind mit Kutsche und die Röttenbacher Kinder führten ein Krippenspiel auf. Samstag gab die Röttenbacher Blasmusik ein Platzkonzert, Sonntag traten Lisa und Josef Holzmann auf der kleinen Bühne auf dem Weihnachtsmarkt auf.


Helferessen im Anschluss

Eine große Zahl der 150 Mitgliedern des Ortsverbandes der Freien Wähler trug zum Gelingen des Weihnachtsmarktes bei, sie verkauften Flammkuchen, Zwiebelkuchen, Brötchen, Waffeln, schenkten Winterweizen und Glühwein aus und brieten Bratwürstchen, bis der Grill glühte. "Anschließend veranstalten wir ein Helferessen", verriet Patrick Prell, Vorsitzender der Freien Wähler.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren