Erlangen
Körperverletzung

Receiver bei EM-Spiel kaputt: Erlanger rastet aus und verletzt 61-Jährige

Missglückter EM-Abend in Erlangen: Weil der Receiver mitten im Deutschland-Spiel den Geist aufgab, hat ein Mann die Gastgeberin verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Mann in Erlangen ist beim EM-Spiel Nordirland - Deutschland ausgetickt, weil der Receiver kaputt ging. Foto: Britta Pedersen/dpa
Ein Mann in Erlangen ist beim EM-Spiel Nordirland - Deutschland ausgetickt, weil der Receiver kaputt ging. Foto: Britta Pedersen/dpa
Ein 53-jähriger Erlanger war laut Polizeibericht zu Besuch bei Bekannten, um dort gemeinsam das Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Nordirland anzusehen.

Offensichtlich hatten einige der Gäste bereits vor und während der Fernsehübertragung dem Alkohol zugesprochen. Als zu Beginn der zweiten Halbzeit der Receiver seinen Geist aufgab und demnach kein Bild mehr am Fernseher zu sehen war, tickte der 53-Jährige aus.

Er forderte die Gastgeberin auf, dafür zu sorgen, dass er die Fernsehübertragung weiter verfolgen kann, und griff die Frau an. Er schubste sie zu Boden, sodass diese in ein Blumenbeet stürzte. Dem noch nicht genug drückte der Angreifer den Kopf der Frau noch in den Dreck. Die 61-Jährige wurde bei dem Übergriff leicht verletzt.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei dem Angreifer einen Atemalkoholwert von über 2,7 Promille fest.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren