Herzogenaurach

Realschüler in Herzogenaurach lernen das Feuerlöschen

Bei einem Besuch der Herzogenauracher Feuerwehr erklärte Marcus Adler den Schülern, wie welches Feuer bekämpft werden muss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu Vorführungszwecken entfachte Marcus Adler von der Feuerwehr einen Brand. Die Schüler löschten. Fotos: Andreas Brandl
Zu Vorführungszwecken entfachte Marcus Adler von der Feuerwehr einen Brand. Die Schüler löschten. Fotos: Andreas Brandl
+3 Bilder
Während des Chemieunterrichts waren die neunten Klassen der Realschule Herzogenaurach bei der Herzogenauracher Feuerwehr zu Besuch. Neben einem theoretischen Teil, in dem Gefahrenklassen sowie mit welchem Löschmittel welche Art Brand gelöscht wird Themen waren, gab es auch noch einen praktischen Teil. Hier durften die Schüler selbst Hand am Feuerlöscher anlegen.

An einem Schulungsgerät wurde von Feuerwehrler Marcus Adler ein Kleinbrand entfacht, den die Schüler danach mit den vorher erlernten Kenntnissen löschen durften. Daneben wurden die Schüler im richtigen Umgang mit dem Löscher geschult. "Die Mädchen der Klasse 9d sind total motiviert zum Löschen", lobt Christina Mathes ihre Klasse.

Zum Schluss wurde der Klasse ein klassischer Fettbrand vorgeführt. Das erhitzte Fett, das sich anschließend entzündete, versuchte man, mit einer halben Tasse Wasser zu löschen. Eine Stichflamme folgte. Dass dies falsch ist, wussten die Schüler selbst. Mit speziellen Löschmitteln oder Löschdecken müssen solche Brände bekämpft werden, erklärte Adler.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren