Erlangen
Literatur

"Rauschzeit" in Erlangen

Vom 25. bis 28. August findet das 36. Erlanger Poetenfest statt. Der Vorverkauf startet heute.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Lesewiese im vergangenen Jahr Foto: Erich Malter,
Die Lesewiese im vergangenen Jahr Foto: Erich Malter,
+1 Bild
Vom 25. bis 28. August lädt das 36. Erlanger Poetenfest wieder über 80 Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Literaturkritiker und Publizisten zu Lesungen und Gesprächen ein. Autorenporträts sind einer Pressemitteilung zufolge Ilija Trojanow und Aris Fioretos gewidmet, Raoul Schrott stellt sein Epos "Erste Erde" vor und Herta Müller spricht über Flucht und Leben im Exil.
An den Lesenachmittagen im Schlossgarten präsentieren unter anderem Shida Bazyar, Gerhard Falkner, Abbas Khider, Katja Lange-Müller, Sharon Dodua Otoo, Connie Palmen, Teresa Präauer und Arnold Stadler ihre Neuerscheinungen. Gesprächsrunden beschäftigen sich mit religiösem Fanatismus, der aktuellen Situation in der Türkei, der Rolle der Schriftsteller in Europa und Mobbing in Literatur und Leben.


Aktuelle Performance

Einen Beitrag zur aktuellen Flüchtlingsdebatte liefert die Performance-Gruppe Rimini Protokoll mit "Evros Walk Water". Bayern 2 überträgt seine "Nacht der Poesie" sowie das Büchermagazin "Diwan" live vom Erlanger Poetenfest und ein Programmschwerpunkt ist anlässlich seines 150. Todestags dem Weltpoeten Friedrich Rückert gewidmet, der von 1826 bis 1841 in Erlangen lehrte. Die Erlanger Übersetzerwerkstatt, ein Programm für Kinder und Jugendliche, Ausstellungen und Musik ergänzen das viertägige Festival, zu dem rund 12 000 Besucher erwartet werden.


Auftakt im Markgrafentheater

Zum Auftakt des 36. Erlanger Poetenfests überträgt Bayern 2 die "Nacht der Poesie" live aus dem Markgrafentheater (25. August, 20 Uhr) mit Martina Hefter, Franziska Holzheimer, Anja Kampmann, Silke Scheuermann und Julia Trompeter.
Der zweite Poetenfest-Abend am 26. August ab 19.30 Uhr ist der Buchpremiere von Raoul Schrotts Epos "Erste Erde" gewidmet. In der "Langen Nacht der Ersten Erde" werden neben Raoul Schrott und seinem Gesprächspartner Michael Krüger renommierte Naturwissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen über die Entstehung der Welt sprechen.
Das Porträt International am 28. August ab 20 Uhr ist dem schwedischen Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Aris Fioretos gewidmet, dessen Biografie zwischen Ländern und Wirklichkeiten ihre Fäden spinnt. Mit einem politischen Anliegen kommt die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller am 28. August um 17 Uhr nach Erlangen. Wie kann man die historischen Erfahrungen über Flucht und Exil für die gegenwärtige Diskussion um Flüchtlinge in Europa und deren Integration nutzbar machen?


Lesungen im Schlossgarten

An den langen Lesenachmittagen im Schlossgarten am 27. und 28. August werden im halbstündigen Rhythmus unter anderem aus ihren Neuerscheinungen vortragen: Shida Bazyar, Emma Braslavsky, Mara-Daria Cojocaru, Kurt Drawert, Gerhard Falkner, Joshua Groß, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Abbas Khider und Katja Lange-Müller. Ihre Kinder- und Jugendbücher präsentieren Norbert Bohnsack, Andreas Collin, Mario Fesler, Antje Herden, Anja Hilling mit Simona Sabato, Bob Konrad, Ute Krause und Valija Zinck.


Übersetzerwerkstatt

Zu Gast in der 13. Erlanger Übersetzerwerkstatt sind Sharon Dodua Otoo, die Esterházy-Übersetzerin Terézia Mora, José F. A. Oliver, Klaus-Jürgen Liedtke, der Schotte Iain Galbraith, Brigitte Döbert, Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel sowie anlässlich des 150. Todestags von Friedrich Rückert die Orientalistinnen Claudia Ott und Wiebke Walther.
Moderiert wird das Poetenfest unter anderem von Maike Albath, Verena Auffermann, Martina Boette-Sonner, Helmut Böttiger, Michael Braun und Alexander Kissler.


Programm im Vorverkauf

Das Programmheft mit ausführlichen Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie zu den Teilnehmern ist ab Mitte August im Vorverkauf zum Preis von 4 Euro erhältlich. Karten gibt es im Vorverkauf ab heute unterpoetenfest-erlangen.de, reservix.de und den bekannten Vorverkaufstellen.
Weitere Informationen gibt es auf poetenfest-erlangen.de.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren