Herzogenaurach
Junge Szene Herzo

Ragin' Diarrhea: Die Band mit dem seltsamen Namen

"Ragin' Diarrhea" aus Herzogenaurach präsentiert nach einer etwas ruhigeren Zeit auf der Musicbase ihre neue EP.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Musiker von "Ragin' Diarrhea" spielen am 27. Februar auf der Musicbase der MIH.  Foto: privat
Die Musiker von "Ragin' Diarrhea" spielen am 27. Februar auf der Musicbase der MIH. Foto: privat
+3 Bilder
Die Herzogenauracher Band "Ragin' Diarrhea" feierte vor kurzem nicht nur ihr 15. Jubiläum, sondern auch die Veröffentlichung ihrer neuen EP "The Circus Rock EP" mit sechs neuen Songs. Am Samstag, 27. Februar, 20 Uhr, steigt die CD-Release-Party in der Musicbase der Musikinitiative Herzogenaurach auf der Nutzung. Darauf weist Bandmitglied Tassilo Pesold hin.

Pesold: "Überzeugt euch selbst davon, dass die sieben Herzogenauracher nicht nur ihren unmöglichen Namen über diese 16 Jahre gerettet haben, sondern auch ihre Leidenschaft für die Musik." Mit dabei und "extra aus Sheffield eingeflogen" ist die Band "The Sky Moguls", die den Abend mit funkig frechen Beats eröffnen wird, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Herzogenauracher Band "Ragin`Diarrhea" hat sich 2001 gegründet und schon einige Erfolge vorzuweisen, obwohl es inzwischen recht ruhig um die Musiker geworden ist. Im Gründungsjahr gewannen sie das Erlanger Newcomerfestival, spielten 2002 auf der Talentbühne bei Rock im Park, dann ging es weiter mit dem Gewinn der NN-Rockbühne (2003) und Rockbühne Spezial (2005). Bis 2008 waren sie dann deutschlandweit auf Festivals, oder auf kleinen Clubbühnen zu finden.

Mit der Zeit wurde es aber "familienbedingt" ruhiger um die "sieben Chaoten", wie sie sich selber bezeichnen, denn bei einigen der Bandmitgliedern kam Nachwuchs ins Haus. Nun sind die Bandkollegen von Ragin` Diarrhea allerdings immer noch hochaktiv im Proberaum zugange und haben nach ihren beiden Albern "Masterblastersounddesaster" und "Brain Fruit" eine neue Scheibe am Start: "The Circus Rock EP" .

Wie aber kommt man darauf sich diesen Bandnamen zu geben? Das ist wohl die Frage, die der Band "Ragin' Diarrhea" in den letzten 15 Jahren am häufigsten gestellt wurde. Diese Frage ist durchaus berechtigt: Dieser Name ist nahezu unmöglich zu buchstabieren und fast genauso schwierig auszusprechen! ("Rädschin Deiria" mit englischem Akzent, für alle, die immer noch Schwierigkeiten damit haben).

Eine Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Pesold: "Da könnte man genauso gut fragen warum Wasser nass ist oder warum der Papst immer noch keine Freundin hat!" Viel wichtiger sei, was hinter dem Namen steckt: "Ragin" Diarrhea" ist Circus Rock. Die Musiker vereinen in ihren Liedern alles, was ihnen gefällt. Da ist eben für jeden was dabei, genauso wie das in einem guten Zirkus der Fall sein sollte. Auf einer rockigen Grundlage bewegt sich die Band in sehr viele musikalische Richtungen. Und so hat eine Ragin' Diarrhea Show eben manchmal ihre funkigen Momente, nur um anschließend so richtig den Punk abgehen zu lassen und dann wieder bei coolen Ska-Tunes das Tanzbein zum Schwingen zu bringen. Das Herzstück der Band ist definitiv die äußerst versierte und kreative Bläserfraktion. Durch sie gelingt ein unverkennbarer Sound, der laut Pressemitteilung trotz Stilwirrungen immer wieder auf einen Nenner zusammengeführt wird: Circus Rock.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren