Höchstadt a. d. Aisch
Widerstand

Polizisten im Drogenrausch gebissen

Am Montagnachmittag wurde der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass ein junger, unter Drogen stehender Mann in einem Wohnhaus randalieren würde. Beim Eintreffen der Polizei stellten diese bereits vor dem Haus Scherben und Steine fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild.
Symbolbild.
Der Mitteiler sagte den Polizisten, dass sich der Mann in der Kellerwohnung aufhalten würde. Schon als sich die Beamten der Zimmertüre näherten, hörten sie lautstarke Drohungen des jungen Mannes. Im weiteren Verlauf stellte sich für die Polizisten klar heraus, dass eine Gewahrsamnahme und Verbringung in eine Spezialklinik unumgänglich war.

Den folgenden polizeilichen Maßnahmen widersetzte sich der Mann, indem er nach den Polizisten trat und schlug. Zwei der eingesetzten Beamten wurden von dem Randalierer jeweils in den Oberarm gebissen. Der junge Mann konnte letztendlich überwältigt und eingewiesen werden. Er selbst gab an, Methylamphetamin in Form von Crystal-Speed konsumiert zu haben. pol

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.