Erlangen
Gewalt

Körperverletzung und Diebstahl: Familienfeier in Erlangen eskaliert

Eine Familienfeier, die offenbar etwas aus den Fugen geriet, beschäftigte die Erlanger Polizei am Sonntag. Sie endete mit mehreren Straftaten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Familienfeier, die offenbar etwas aus den Fugen geriet, beschäftigte die Erlanger Polizei am Sonntag. Sie endete mit mehreren Straftaten. Symbolfoto: Christopher Schulz
Eine Familienfeier, die offenbar etwas aus den Fugen geriet, beschäftigte die Erlanger Polizei am Sonntag. Sie endete mit mehreren Straftaten. Symbolfoto: Christopher Schulz
Zunächst wurde die Polizei gegen 20:30 Uhr verständigt, da die etwa 20 Gäste miteinander in Streit gerieten und dabei ein 29-jähriger Mann eine Platzwunde am Kopf erlitt. Der verletzte Mann wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Die Polizei konnte die Gäste wieder beruhigen. Kurz vor 22:00 Uhr wurde die Polizei erneut gerufen, da abermals mehrere Gäste aneinander gerieten. Hierbei schlug ein 20-jähriger Gast einem Jugendlichen mit der Faust gegen den Kopf, sodass dieser ebenfalls am Kopf verletzt wurde.

Etwa fünfzehn Minuten später wurde eine Polizeistreife im Bereich der Innenstadt auf einen Fahrradfahrer aufmerksam, der in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich hierbei um den 29-Jährigen handelte, der knapp zwei Stunden zuvor mit einer Kopfplatzwunde in eine Klinik eingeliefert wurde. Der Radfahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss und musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen. Das Fahrrad hatte er nach seiner Entlassung aus der Klinik unmittelbar vor dem Krankenhaus entwendet.
Die Familienfeier hat nun zur Folge, dass die Polizei wegen mehrerer Körperverletzungsdelikte, Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrraddiebstahls Ermittlungen aufgenommen hat.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren