Eckenhaid
Polizeibilanz

Kirchweihauftakt in Eckenhaid:16-Jähriger schlägt seiner Ex ins Gesicht

Der Auftakt der Kirchweih in Eckenhaid verlief aus polizeilicher Sicht relativ ruhig. Lediglich bei einer Auseinandersetzung mussten die Beamten eingreifen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Durch die Beamten der Polizeiinspektion Erlangen-Land wurden zum Start der Kirchweih in Eckenhaid am Freitag verstärkt Kontrollen im Umfeld des Festgeländes durchgeführt. Hier wurde bereits gegen 20.40 Uhr eine 17-Jährige mit 1,34 Promille festgestellt. Die Eltern wurden verständigt und holten ihre Tochter vor Ort ab.

Mehrere Jugendliche und Heranwachsende wurden bereits im Vorfeld mit alkoholischen Getränken auf dem Hinweg zur Kirchweih durch die Polizei kontrolliert und angesprochen und auf das Verbot von selbst mitgebrachten Alkohols im Bereich des Festgeländes belehrt. Der weitere Verlauf der Veranstaltung verlief größtenteils ruhig und ohne größere Zwischenfälle, wie die Polizei mitteilte.

Eine Auseinandersetzung gab es gegen 0.30 Uhr vor dem Festzelt, als ein 16-Jährigen aus Eckenhaid seiner 15-jährigen Ex-Freundin ins Gesicht schlug.
Grund hierfür war offenbar Eifersucht, da er sie mit ihrem neuen Freund zusammen auf der Kirchweih sah. Ein 19-Jähriger aus Brand versuchte schlichtend einzugreifen und wurde ebenfalls von dem 16-Jährigen attackiert. Die Beamten griffen ein und nahmen den Schläger fest. Der 16-Jährige, der stattliche 2,12 Promille zustande brachte, beleidigte die Polizisten noch mit diversen Schimpfworten. Er wurde von einem Erziehungsberechtigten in der Polizeiinspektion Erlangen-Land abgeholt. Ihn erwarten Anzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.