Uehlfeld
Faschingsendspurt

In Uehlfeld traf der Clown auf Prinzessinnen

Auf ging's zum Faschingsendspurt für Kinder im Uehlfelder Schützenhaus am Dienstagnachmittag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Clown Martin Raber unterhält sich mit Prinzessinnen  Foto: Sonja Werner
Clown Martin Raber unterhält sich mit Prinzessinnen Foto: Sonja Werner
+2 Bilder
Zweimal Schnappi, eine Dame vom Ork, süße Kätzchen, Piraten - der Fantasie bei den Kostümen war wieder einmal keine Grenzen gesetzt. "Ich hab das Kostüm im Laden gesehen und gleich gesagt: Genau das möchte ich" erzählt die neunjährige Luisa - Piratenfrau, nicht Piratenbraut, darauf legt sie Wert. Dabei hatte sie genau wie ihre 15 Kolleginnen mächtig zu tun mit Umziehen und Neugestalten. Sie gehört nämlich zur Prinzengarde, die zum Auftakt des fröhlichen Nachmittags erst einmal einen Gardetanz aufs Parkett legten - in fränkischem Rot-Weiß. Später kam dann noch ein Chinesentanz - wieder im neuen Gewand. Um zwischendurch und nebenher noch privat bei Spielen, Tanzen und Singen mitzumachen, da mussten sich die Mädchen ganz schön ranhalten.

Etwas schüchtern am Anfang

Am Anfang lief es etwas zäh mit dem Unterhaltungsprogramm - die anderen Kinder, die den öffentlichen Auftritt nicht gewohnt sind, zeigten sich ein wenig schüchtern. Clown Martin Raber gab sich jedoch alle Mühe, die anfängliche Befangenheit aufzulockern und so ganz allmählich ging's dann auch. Eltern, Großeltern und andere Verwandte, die mit den Kleinen mitgekommen waren, amüsierten sich jedenfalls auch.
Etliche der Erwachsenen waren schon selbst als Kinder auf dem Schützenfasching gewesen. Den gibt es nämlich schon seit über 20 Jahren und er wird immer gerne angenommen. In den vergangenen zwei Jahren, so erzählt Schützenmeister Norbert Stoll, war der Besuch zwar eher rückläufig. "Doch heuer haben wir ja wieder volles Haus".

Um das leibliche Wohl der großen und kleinen Besucher kümmerten sich wie immer die Schützenschwestern und -brüder. Am Abend trafen die sich dann nochmals in der bunten Dekoration, um das Faschingstreiben endgültig ausklingen zu lassen. Hinzukommen durfte hier übrigens jeder, der mitmachen wollte. Denn am 18.Februar ist schließlich für alle Aschermittwoch und das fröhliche Treiben für heuer vorbei.




Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren