Oberreichenbach
Kirchweih

In Oberreichenbach ist Kerwazeit

Die Oberreichenbacher Ortsburschen stellten ohne Pannen ihren Baum auf dem Festplatz auf. Bürgermeister Klaus Hacker übte sich am Schlagzeug.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Ortsburschen bringen in Oberreichenbach den Kirchweihbaum zum Festplatz.  Fotos: Richard Sänger
Die Ortsburschen bringen in Oberreichenbach den Kirchweihbaum zum Festplatz. Fotos: Richard Sänger
+10 Bilder
Es gibt sie noch, die "Wirtshaus-Kerwa", so am vergangenen Wochenende in der kleinsten selbstständigen Gemeinde im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Oberreichenbach setzt noch auf Traditionen und so begann die Kirchweih am Donnerstag auch mit einer zünftigen Schlachtschüssel in der Brauereigaststätte Geyer und im Gasthaus Freyung bei der Familie Vassili wurde auf musikalische Unterhaltung gesetzt.

Für die Traditionen zeichneten sich die Ortsburschen und Madle verantwortlich und es begann am Samstag mit dem Aufrichten des Kirchweihbaumes. Neben dem Festplatz, in der extra gesperrten Ortsdurchfahrt, sorgten "sangesfreudige" Ortsburschen vor zahlreichen Zuschauern für eine unterhaltsame Stunde.


Zünftige Blasmusik

Unter der musikalischen Begleitung von Musikern der Jugendkapelle Aurachtal wurde der Baum zum Festplatz gebracht und auch ohne Pannen aufgestellt.
Bevor es losging übte sich sogar Bürgermeister Klaus Hacker (FWG) am Schlagzeug, aber er überließ das Instrument dann doch einem Musiker und verfolgte das Geschehen als Zuschauer. Am Tag vorher sorgte in der Freyung die Formation "Brässluft" mit Blechmusik pur für die musikalische Unterhaltung.

Die Blasmusiker aus der Jugendkapelle verzichten auf jegliche Technik und spielen eine etwas andere Musik und können aber auch zünftig. Aber auch die "Ehemaligen" der Jugendkapelle trugen am Samstagabend mit zünftiger Blasmusik zur Unterhaltung bei.

Am Sonntag zogen die Ortsburschen und die Madle beim "Küchle zamspieln" durch das Dorf um ihre Kasse etwas aufzubessern. Die Oberreichenbacher Kerwa endet am heutigen Montag mit dem "Betz´n raustanzen" und in der Brauereigaststätte unterhält der "Wagners Klausi" die Kirchweihbesucher bei einem zünftigen Frühschoppen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren