Laden...
Erlangen
Glück im Unglück

Horrende Blechschäden bei Unfällen auf der A3

Auf der A3 Richtung Nürnberg haben sich am späten Samstagnachmittag gleich zwei Verkehrsunfälle ereignet. Ernsthaft verletzt wurde zum Glück niemand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Ferdinand Merzbach
Foto: Ferdinand Merzbach
+15 Bilder
Für lange Rückstaus im Reiseverkehr Richtung Süden sorgten zwei Unfälle zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Ost und Erlangen-West. Auslöser war die Unachtsamkeit einer 57-jährigen Düsseldorferin, die am Samstagnachmittag mit ihrem Pkw ein rechts neben ihr fahrendes Pkw-Gespann leicht touchierte. Durch die kurze Berührung schleuderte dieses nach links in die Schutzplanke, der Anhänger samt aufgeladener Motocross Maschine stürzte dadurch um.

Hierdurch war die Fahrbahn teilweise blockiert, nachfolgende Fahrzeuge mussten bis zum Stillstand abbremsen. Dies wiederum bemerkte ein 27-Jähriger aus Münster zu spät. Er fuhr heftig auf den vor ihm stehenden Pkw auf. Zwar blieben augenscheinlich sämtliche Beteiligten unverletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Bis zur Bergung der unfallbeschädigten Fahrzeuge musste linke Spur für über eine Stunde gesperrt bleiben. pol/tos
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.