Höchstadt a. d. Aisch
Adventszeit

Höchstadt leuchtet weihnachtlich

Mit ihrem neunstrophigen Prolog hat das Christkind Tina Leicht (16) zum zweiten Mal einen Weihnachtsmarkt in Höchstadt eröffnet. Nach dem Prolog verteilte das Christkind Geschenke an die Kinder und posierte auch gerne für die Fotografen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor allem die jüngsten Weihnachtsmarktbesucher erwarteten die Ankunft des Christkinds voller Spannung.  Fotos: Mona Lisa Eigenfeld
Vor allem die jüngsten Weihnachtsmarktbesucher erwarteten die Ankunft des Christkinds voller Spannung. Fotos: Mona Lisa Eigenfeld
+11 Bilder
Große Kinderaugen gab es am Höchstadter Marktplatz. Kein Wunder: Ein echtes Christkind bekommt man schließlich nicht alle Tage zu Gesicht. Eingehüllt im goldenen Gewand, mit blonden Engelslocken und Krönchen auf dem Kopf kam Tina Leicht pünktlich um 18 Uhr standesgemäß in einer Kutsche angerollt.

Bereits zum zweiten Mal eröffnete die 16-jährige Schülerin als Christkind den Höchstadter Weihnachtsmarkt und wirkte dabei mindestens genauso souverän wie bei ihrer Premiere im Jahr zuvor. Immerhin neun Strophen umfasst der Prolog, den sie auf der Bühne vor dem Rathaus frei vortrug. "Wer alles hat, der braucht nichts geschenkt", heißt es darin unter anderem.

Besinnen auf Gott

Stattdessen ermahnte das Christkind alle dazu, einander Zeit zu schenken und sich auf Gott zu besinnen. Andächtig lauschten nicht nur die jüngsten Besucher.
Regelrecht durch die Massen schieben musste sich das Christkind, als es im Anschluss Süßigkeiten und Mandarinen verteilte und für unzählige Fotos posierte. Geleitet wurde es dabei von den beiden Engelchen Antonia Hubert und Larissa Dietsch.

Für eine gelungene Einstimmung auf die Adventszeit sorgte der Posaunenchor der evangelischen Christuskirche. Am Rest des Marktes herrschte jedoch weniger Gedrängel. Geschuldet war das wohl dem Nieselregen am frühen Abend.

Der Weihnachtsmarkt in Höchstadt ist von Freitag, 5. Dezember, bis Sonntag, 14. Dezember geöffnet: Montag bis Donnerstag 16 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag 16 bis 21 Uhr sowie Sonntag 14 bis 21 Uhr.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren