Hemhofen
Weihnachtskonzert

Hemhofen: Konzert und Hilfe für Mitmenschen

Das Konzert der Gemeinde stimmte auf Weihnachten ein. Am Ende zogen die Vereine eine Bilanz ihrer Aktivitäten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weihnachtliche Lieder durften natürlich nicht fehlen. Foto: Pauline Lindner
Weihnachtliche Lieder durften natürlich nicht fehlen. Foto: Pauline Lindner
+11 Bilder
Bürgermeister Joachim Wersal hat es eingeführt, sein Nachfolger Ludwig Nagel (CSU) führt es gerne fort: das gemeindliche Weihnachtskonzert in der Mehrzweckhalle mit den Musikgruppen aller Art aus dem Ort und seiner Umgebung. Doch Nagel setzt einen neuen Akzent.

In bunten Bildern unter dem Titel "Menschen und Verein 2014" zogen gegen Ende des Konzerts die Ereignisse der Vereine eine Bilanz ihrer Aktivitäten. "Nur ein kleiner Ausschnitt", kommentierte Nagel die Präsentation, die Hannah Lea Pranske, die Praktikantin im Jugendbüro zusammengestellt hat. Er hofft, dass im kommenden Jahr die Aktivitäten so zahlreich fortgesetzt werden.

Stammzellenspender gewürdigt

Als Einzelperson griff Nagel Jonas Marongiu heraus. Der junge Feuerwehrmann hatte sich vor einiger Zeit in die Spenderdatenbank der DKMS für Stammzellenspenden eintragen lassen.
In diesem Jahr erhielt er von dort die Mitteilung, dass seine Kenndaten genau mit denen eines an Blutkrebs Erkrankten übereinstimmen würden. Marongiu unterzog sich der Stammzellengewinnungsprozedur. "Sich aufnehmen lassen ist das eine, aber dann hingehen, um einem Menschen zu helfen, den man nicht kennt", lobte Nagel den jungen Mann.

Zupfmusikensemble

Zu "Stammbesetzung" des gemeindlichen Konzerts gehören der Musikverein Zeckern, das Zupfmusikensemble Musica a corda, der Harmonikaverein Röttenbach und der Gesangsverein Waldeslust aus Zeckern. Jedes Jahr ist auch die Musikschule vertreten; bei ihr wechseln aber die Auftretenden, mal Gruppen, mal Solisten, mal die Kleinen, mal die etwas Älteren.

Durch seine Tongestaltung auf dem Bariton überzeugte Linus Löffler mit seinem Klavierbegleiter Tobias Schmid; durch seine souveräne Klavierbegleitung der Flötistin Teresa Kratz der (Jazz-)Pianist Jossy Russell. Einen neuen Klangakzent setzte mit "Samba Brazil" das Percussionsensemble der Musikschule unter Claus Zwanziger.
Mit dem Abweichen von einem traditionellen Kanon der Advents- und Weihnachtsmusik stand diese Gruppe nicht allein. Auch "Musica a corda" verließ mit japanischen Klängen gewohnte Hörpfade. Das Gewohnte zu hinterfragen, war auch das Anliegen der Schüler der Mittagsbetreuung unter der Leitung von Marlen Richter und Kunigunde Warter. Nimmt man die Texte der bekanntesten Weihnachtslieder wörtlich und überträgt sie in die Gegenwart, führt das ganz schön in die Irre. Wie den "Geschäftsmann", der auf "Zeig mir den Weg" reagiert: "Ich habe doch mein Navi, da brauche ich nicht denken und komme doch an mein Ziel."
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren