Laden...
Neustadt an der Aisch
Unfall

Heißluftballon stürzt bei Neustadt an der Aisch ab

Am Mittwoch stürzte gegen 7.45 Uhr ein Heißluftballon in der Nähe von Neuhof an der Zenn (Landkreis Neustadt an der Aisch). Fünf Menschen wurden leicht verletzt. Die Ursache ist noch ungeklärt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einsatzstelle am Mittwoch (07.08.2013) bei Neuhof an der Zenn. Gegen 7:45 Uhr wurde ein Heißluftballon, der über einem Waldgebiet bei Neuhof an der Zenn schwebte, von einer Windböe erfasst. Der Korb, in dem sich sieben Personen befanden, wurde in die Bäume gedrückt und stürzte schließlich komplett ab. Fünf Passagiere wurden verletzt.Foto: News5 / Grundmann
Einsatzstelle am Mittwoch (07.08.2013) bei Neuhof an der Zenn. Gegen 7:45 Uhr wurde ein Heißluftballon, der über einem Waldgebiet bei Neuhof an der Zenn schwebte, von einer Windböe erfasst. Der Korb, in dem sich sieben Personen befanden, wurde in die Bäume gedrückt und stürzte schließlich komplett ab. Fünf Passagiere wurden verletzt.Foto: News5 / Grundmann
+12 Bilder
Gegen 7.45 Uhr verständigte ein Zeuge die Polizeieinsatzzentrale, dass zwischen Neuhof an der Zenn und Trautskirchen ein Ballon abgestürzt sein soll. Eine Streife der Polizeiinspektion Neustadt/Aisch entdeckte kurz nach 8 Uhr den Korb mit den sieben Insassen in einem Waldstück etwa einen Kilometer westlich von Neuhof an der Zenn.

Aufgrund aufkommenden Windes wollte der 50-jährige Pilot aus Sicherheitsgründen landen. Als der Ballon tiefer ging, wurde er von einer Windböe erfasst und ging auf einer Lichtung in dem Waldstück nieder. Beim Aufschlag des Korbes auf den Waldboden wurden fünf der sieben Ballonfahrer im Alter von 14 bis 34 Jahren leicht verletzt.

Der Luftunfallsachbearbeiter aus Rothenburg ob der Tauber wurde zur Klärung der Unfallursache verständigt. pol


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren