Laden...
Mailach
TTC Mailach

Große Ehre für den Mailacher Georg Fischer

Fischer hat in den 80er-Jahren den Tischtennisverein Mailach gegründet. Als Dank dafür hat ihm der Verein jetzt den Titel des Ehrenvorsitzenden verliehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Tischtennisclub Mailach hat Georg Fischer zum Ehrenvorsitzenden ernannt.  Fotos: Sonja Werner
Der Tischtennisclub Mailach hat Georg Fischer zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Fotos: Sonja Werner
+1 Bild
Den ersten Ehrenvorsitzenden seiner Geschichte ernannte der TTC Mailach auf seiner Jahreshauptversammlung. Georg Fischer, Gründungsmitglied und damals gleich mit dem ersten Vorsitz bedacht, erhielt aus der Hand des jetzigen Vorsitzenden Bernd Heinlein eine Uhr als Geschenk: "Damit du immer weißt, dass du im Herzen des TTC schlägst und er hoffentlich auch weiter in deinem."
"Fundament und Grundstock des TTC", mit dieser Bezeichnung würdigte Heinlein die langjährige Bereitschaft von Fischer, sich für den Verein einzusetzen, sei es als Spieler oder als Funktionär. Die Vorstandschaft habe lange überlegt, wie man diesen Einsatz belohnen könne - der Titel des Ehrenvorsitzenden sei ihnen nun als richtiger Weg erschienen.
"Tja, Fußballspielen hab ich nimmer können, da musste halt was anderes her", antwortete der Geehrte lächelnd auf die Frage, was ihn in den 80er-Jahren zur Gründung eines neuen Vereins bewogen habe.
Damals hätten ein paar Leute auch nur aus Spaß an der Freude gespielt. Die richtige Organisation, so mit Ligaebene wie heute, sei erst später gekommen. Doch die Freude am Sport sei schon immer dagewesen.
Als Vereinsmeister geehrt wurden im Einzel Martin Donat, im Doppel das Duo Bernd Heinlein/Philipp Stocklassa.
In der Saison 2012/2013 wartet der TTC jetzt mit drei Herrenmannschaften auf. Sportleiter Wilfried Gräbner berichtete über den Kampf der 3. Mannschaft in der 4. Kreisliga um einen Aufstiegsplatz, zu dem es leider nicht gereicht hat. Die 2. Mannschaft, letztes Jahr in die 4. Kreisliga abgestiegen, schaffte es besser: Sie verteidigte dort souverän den ersten Platz und wird wieder eine Klasse höher aufsteigen.
Die 1. Mannschaft - 2.Kreisliga - ist nicht ganz so gut platziert, einen drohenden Abstieg konnte man aber trotz vieler verletzungs- und krankheitsbedingter Spielerausfälle vermeiden.
Vom unerwartet großen Anklang des im vergangenen Jahr neu einführten Mailacher Weißbierfestes konnte Vorsitzender Heinlein erzählen. Sozusagen busweise seien die Gäste gekommen. Am Abend wurde sogar das Essen knapp. "Man hätte zusätzlich fast noch eine Sau schlachten können." Dieses gesellschaftliche Ereignis wird natürlich heuer wiederholt. Am 9. Mai laden die Tischtennisspieler wieder dazu ein.
Das traditionelle Johannisfeuer hingegen soll umgewandelt werden in eine "Johannisfeier". Wie genau, das wird noch besprochen. Der bisherige Aufwand war jedenfalls zu groß und soll etwas reduziert werden. Fröhlich und gemeinschaftlich soll es natürlich dennoch bleiben.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren