Herzogenaurach
Köder

Giftköder in Herzogenaurach? Polizei warnt Hundehalter

Verdächtige Fleischstücke am Wegesrand sind in Herzogenaurach gefunden worden. Die Polizei warnt nun die örtlichen Hundehalter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fredrik von Erichsen dpa/lrs
Fredrik von Erichsen dpa/lrs
Am Samstagnachmittag teilten mehrere Personen der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Herzogenaurach mit, dass sie kleine Fleischstückchen parallel zum Weg von der Veitsbronner Straße in Herzogenaurach in Richtung Schleifmühle am Boden liegend aufgefunden hätten.

Beim Eintreffen der Streife vor Ort hatte bereits eine aufmerksame Herzogenauracherin die Fleischstücke vorsorglich eingesammelt und übergab diese wenig später den Polizeibeamten.
Ob es sich bei den Fleischstücken um ausgelegte Giftköder handelt, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beurteilt werden. Die aufgefundenen Stücke wurden sichergestellt und werden einer entsprechenden Untersuchung zugeführt.

Hundehalter werden vorsorglich gebeten, in dem oben genannten Bereich Hunde an die Leine zu nehmen und besonders auf ihre Vierbeiner hinsichtlich des Aufnehmens von Nahrung zu achten, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass noch weitere Fleischreste dort liegen könnten. Zeugen, die Hinweise zu einem möglichen Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Herzogenaurach unter der Telefonnummer 09132/7809-0 in Verbindung zu setzen.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren