Laden...
Erlangen
Ausraster

Frau randaliert auf Faschingsveranstaltung in Erlangen

Weil sie ihre Jacke nicht schnell genug ausgehändigt bekam, ist eine 43-Jährige an der Gaderobe einer Faschingsveranstaltung in Erlangen ausgerastet. Mit ihrem Schuabsatz schlug sie einem Security-Mitarbeiter ins Gesicht, einem anderen Mann wurde das Gesicht verkratzt. Auch einem Sanitäter schlug sie ins Gesicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Christopher Schulz
Symbolbild: Christopher Schulz
Sonntagfrüh kam es an der Garderobe einer Faschingsveranstaltung zu einer anfangs verbalen Streitigkeit mit einer 43-jährigen Besucherin aus Baiersdorf. Das berichtet die Polizei Erlangen.

Als sie ihre Jacke nicht sofort ausgehändigt bekam, versuchte die Frau den Tresen zu überwinden um sich die Jacke selbst zu holen. Während der herbeigeeilte Sicherheitsdienst versuchte, die Frau davon abzuhalten, schlug diese wild um sich und beleidigte sämtliche Anwesenden.

Durch einen Schlag mit dem Schuhabsatz ins Gesicht erlitt ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eine geschwollene Lippe, einem anderen Mann wurde das Gesicht verkratzt. Da sich die rabiate Dame in ihrer Aufregung am Ellbogen verletzte, musste sie vor Ort medizinisch versorgt werden. Dem herbeigerufenen Sanitäter schlug sie während der Behandlung letztendlich auch noch grundlos ins Gesicht.

Bei der Anzeigenaufnahme hatte sich die stark alkoholisierte Frau dann soweit beruhigt, dass sie ohne weitere Gefahr für Andere in die Obhut ihrer Begleiter übergeben werden konnte.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.