Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Kaminbrand handelte. Vielmehr wollte der Hausbesitzer seinen Heizkessel reinigen, dabei entzündete sich das Reinigungsmaterial, so die Auskunft der Polizeiinspektion Herzogenaurach.
Das Feuer konnte, so schnell wie es entstanden war, wieder gelöscht werden. Vorsorglich wurde der Heizungsraum von den Feuerwehrleuten mit einer Wärmebildkamera auf ungewöhnliche Temperaturen überprüft. Es konnte jedoch nichts Außergewöhnliches festgestellt werden. Sachschaden ist auch nicht entstanden.