Erlangen
Auseinandersetzung

Fahrgast verpasst Busfahrer einen Kopfstoß

Zu einem Gerangel zwischen einem Busfahrer und einem seiner Fahrgäste kam es am Samstag an einer Bushaltestelle in der Paul-Gossen-Straße in Erlangen. Zuvor hatte sich der Gast über dessen Fahrweise beschwert. Der circa 30-jährige Täter konnte flüchten und wird nun von der Polizei gesucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild
Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem Busfahrer und einem seiner Fahrgäste der Linie 289 kam es am Samstag gegen 17.10 Uhr es an einer Bushaltestelle in der Paul-Gossen-Straße in Erlangen. Der männliche Fahrgast beschwerte sich zunächst bei dem 37-jährigen Busfahrer über dessen offenbar seltsame Fahrweise. Als der Gast im Verlauf des entstandenen Streites ein Lichtbild machen wollte, kam es zum Gerangel um das Mobiltelefon, woraufhin der Gast dem Fahrer einen Kopfstoß verpasste und anschließend in westliche Richtung flüchtete. Der circa 30-jährige Täter mit einem grauen Kapuzenoberteil und einer kurzem Jeans wurde hierbei von einer Frau mit Kinderwagen begleitet. Der Geschädigte wurde mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in die Chirurgie verbracht.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Polizei Erlangen-Stadt erbittet unter Tel. 09131/760-0 Zeugenhinweise, die Angaben zum Vorfall und zur Person des Täters oder seiner Begleiterin machen können. pol


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren