Höchstadt
Motorsport

Erste Sprint-Rallye in Höchstadt

Auf den Spuren von Rallye-Legende Walter Röhrl geht es am 2. August über die Ortsverbindungsstraßen zwischen den südlichen Höchstadter Ortsteilen. Zwei Bestzeitprüfungen stehen auf dem Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch der Höchstadter Lokalmatador Franz Kohler startet mit seinem Golf III.  Foto: pr
Auch der Höchstadter Lokalmatador Franz Kohler startet mit seinem Golf III. Foto: pr
Zuschauerfreundlichen und spektakulären Motorsport verspricht der "Automobilclub Höchstadt im ADAC" am Samstag, 2. August. Die Organisatoren um Vorsitzenden Thomas Hawel wollen den "1. ADAC-Rallye-Sprint" in Höchstadt starten - genauer auf Verbindungsstraßen im Gebiet zwischen den Ortsteilen Sterpersdorf, Lappach, Schwarzenbach, Großneuses, Ailersbach und Boxbrunn.

Gefahren werden auf diesen Straßen zwei "Bestzeitprüfungen", wie man sie auch von den Rallye-Profis kennt. Dabei geht es ausschließlich über asphaltierte Strecken.

Vor gut drei Jahrzehnten traf sich in Höchstadt schon einmal die internationale Rallye-Elite, damals mit Weltmeister Walter Röhrl an der Spitze. Die Deutschland-Rallye machte Station auf dem Schaeffler-Parkplatz in Höchstadt-Süd, Wertungsprüfungen wurden im Aischgrund gefahren.

An dieses Spektakel möchte der Automobilclub Höchstadt wieder anknüpfen, wenn am Samstag um 14 Uhr das erste Fahrzeug in Lappach auf die Strecke geschickt wird.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, müssen einige Straßen von 12 bis etwa 18 Uhr komplett gesperrt werden. AC-Vorsitzender Hawel hat die betroffenen Anwohner in den Höchstadter Ortsteilen bereits informiert und freut sich, dass er dabei auf volle Unterstützung gestoßen ist.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren