Eineinhalb Jahre lang werden diese Straße sowie die weiterführende Würzburger Straße für fünf Millionen Euro umgebaut, erhalten einen neuen Kanal und weitere Versorgungsleitungen. Ein paar Seitenstraßen werden erst 2014 fertig sein. Ab sofort gilt die Sperrung. Die Baufirma Raab wird zunächst mit der Verlegung der Wassernotversorgung beginnen, dann geht's richtig los.

"Der Tag ist gekommen", sagte der Bürgermeister und hämmerte drauf los. Dass da Kraft dahinter steckt, spürte er auch gleich, als sein Helm davon purzelte. Das erste Stück Asphalt, das er aus der Fahrbahndecke brach, hielt Hacker stolz in der Hand und ließ sich von Reinhard Brodrecht von der Firma GBI fürs Baustellenalbum ablichten.