1967 wurde die ELJ Schornweisach zum ersten Mal aus der Taufe gehoben. Jetzt startete die Gruppe nach einer 15-jährigen Pause wieder. Zur Gründung waren ELJ-Landesvorstandsmitglied Hubertus Busch sowie Bezirksreferentin Birgit Bruckner zusammen mit dem Vorstand des Kreisverbandes Neustadt nach Vestenbergsgreuth gekommen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Doppelnamen gewählt


Nach einer Andacht von Pfarrer Ehresmann und der Annahme der Satzung gibt es nun als 119. Ortsgruppe im Bezirksverband Mittelfranken die ELJ Vestenbergsgreuth-Schornweisach. Das Team entschied sich für einen Doppelnamen.
An der Spitze de Gruppe stehen die gleichberechtigten Vorsitzenden Susanne Preis und Daniel Blümlein. Ihnen stehen als Stellvertreter Laura Thienelt und Julian Graf zur Seite. Die Kasse verwaltet Lukas Dösner. Für einen guten Start ins Gruppenleben brachten die offiziellen der ELJ Geschenke mit, die für einen guten Zusammenhalt sorgen sollen: Birgit Bruckner übergab für den ELJ-Bezirksverband Mittelfranken ein Paket mit Süßigkeiten für die erste Gruppenstunde und einen Gutschein für den ELJ-Hochseilgarten. Hubertus Busch überreichte für den ELJ Landesverband,einen Gutschein für ein Gruppenwochenende im ELJ-Haus in Pappenheim. ft