Laden...
Erlangen
Bergkerwa

Bergkirchweih in Erlangen 2017: Der Termin und die wichtigsten Infos

Die Bergkirchweih in Erlangen findet wieder über Pfingsten 2017 auf den Bierkeller des Burgbergs statt. Der Termin und alle Infos zur Bergkerwa:
Artikel drucken Artikel einbetten
Junge Bergbesucherinnen stoßen auf einem traditionellen Bierkellern der Bergkirchweih mit einem Tonkrug Bier an. Foto: Daniel Karmann/dpa
Junge Bergbesucherinnen stoßen auf einem traditionellen Bierkellern der Bergkirchweih mit einem Tonkrug Bier an. Foto: Daniel Karmann/dpa
+1 Bild
Die 262. Bergkirchweih in Erlangen 2017 findet von Donnerstag, 1. Juni bis zum Montag, 12. Juni 2017 statt. Wie jedes Jahr beginnt der Berch vor dem Pfingstwochenende.

Das Besondere des Bierfestes in Erlangen: Die Bergkerwa - nach dem Oktoberfest das zweitgrößte Volksfest Bayerns - findet auf den Bierkellern unter Bäumen am Burgberg der Unistadt statt und nicht etwa in Festzelten.


Bergkirchweih: Die Öffnungszeiten


Die Bergkirchweih startet traditionell mit dem Anstich am Donnerstag, 1. Juni um 17 Uhr. Der Oberbürgermeister von Erlangen sticht das erste Fass Bier an. Das wird als Freibier verschenkt. Der Bieranstich auf der Bergkirchweih ist nicht nur der Start des Volksfest, sondern auch gleich der erste Höhepunkt, denn das Gerangel um das Freibier ist ein besonderes Ereignis.

Geöffnet hat das Fest:

Werktags: 10 bis 23 Uhr
Sonn-/Feiertagen: 9.30 Uhr bis 23 Uhr


Bergkerwa: Die Adresse

Gerade wenn Besucher aus anderen Teilen Frankens oder Bayerns kommen, fragen sie sich: Wo ist die Bergkirchweih in Erlangen eigentlich? Und wie komme ich zum Berch?

Adresse der Bergkirchweih: Bergstraße, An den Kellern, 91054 Erlangen


Es empfiehlt sich, mit dem Zug in die mittelfränkische Stadt zu fahren. Wer dann am Erlanger Hauptbahnhof aussteigt, folgt einfach den Trachtlern. So kann man den Berg nicht verpassen. Das Riesenrad am Burgberg ist außerdem von der Innenstadt aus gut sichtbar.



Biermarken auf der Bergkirchweih


Folgende Biermarken gibt es zum Berg in Erlangen: Kitzmann, Mönchshof, Steinbach Bräu, Tucher und Weiherer Bier. Nur zwei Bier kommen aus Erlangen: Kitzmann und Steinbach.

Fahrgeschäfte am Berch

Natürlich gibt es auch jede Menge Fahrgeschäfte auf dem Volksfest in Erlangen. Ein Riesenrad, Karussells und verschiedene Kirmesbuden sind an der Bergkerwa vertreten.

2017 hat die Erlanger Kirchweih wieder ein neues Sicherheitskonzept

So soll es in diesem Jahr mehr Ordnungskräfte geben, die unter anderem mehr Taschen kontrollieren werden. Zudem werden weitere Sirenenanlagen montiert. Am ersten Tag der Kerwa, am Donnerstag, 1. Juni, werden die Sirenen um 20 Uhr unter Realbedingungen getestet. Weiter gibt es Zufahrtssperren für das Fest. Um Stürze von der Kellermauer zu verhindern, werden Stabgitterzäune angebracht. Mehr Infos zum neuen Sicherheitskonzept der Bergkirchweih.


Rettungsinseln für Frauen



Vier dieser Rettungsinseln für Frauen gab es 2016 erstmals auf der Bergkirchweih, drei auf dem Berg bei den Sanitätsstationen und eine in der Stadt (Martin-Luther-Platz). Dorthin können sich Frauen hin retten, wenn sie Opfer von sexueller Belästigung geworden sind. Auch 2017 wird es wieder mehrere dieser Rettungsinseln geben. Ausführliche Informationen zum Sicherheitskonzept bei der 262. Bergkirchweih finden Sie hier.

2016 gab es deutlich mehr Grabschereien als in den Jahren zuvor. Die Vermutung der Polizei: Sensibilisiert durch die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht haben mehr Frauen Übergriffe anzeigt. Die komplette Bilanz der Polizei zur Bergkirchweih 2016.



Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren