Erlangen
Erlanger Bergkerwa

Bergkirchweih: Mann stürzt acht Meter tief

Auf der Bergkirchweih hat sich bei einem Sturz ein Mann schwer verletzt. Wie das Rote Kreuz mitteilt, stürzte er aus acht Metern in einen unbegehbaren Graben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der Bergkirchweih ist am Samstag ein Mann aus acht Metern Höhe in einen unbegehbaren Graben gestürzt. Zuvor war er nach Angaben der Polizei über einen Zaun geklettert. Foto: BRK
Auf der Bergkirchweih ist am Samstag ein Mann aus acht Metern Höhe in einen unbegehbaren Graben gestürzt. Zuvor war er nach Angaben der Polizei über einen Zaun geklettert. Foto: BRK
Auf der Erlanger Bergkirchweih hat sich am Samstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Wie das Rote Kreuz mitteilt, ist ein Mann aus etwa acht Metern Höhe in einen nicht begehbaren Graben gestürzt und hat sich schwer verletzt.

Nach Polizeiangaben handelt es sich um einen 25-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen, der zum Urinieren über einen etwa 1,30 Meter hohen Zaun geklettert war. Notarzt und Rettungswagen wurden angefordert. Die Feuerwehr Erlangen rettete den Mann aus dem Graben. Der Mann wurde mit dem Rettungstransporter in die Klinik gebracht.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.