Pommersfelden
Unfall

B505 bei Pommersfelden: hoher Schaden - Unfallfahrer flüchtet

Beim Überholen hat ein unbekannter Autofahrer einen schweren Verkehrsunfall auf der B505 bei Pommersfelden verursacht. Er fuhr einfach weiter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unfall B505 bei Pommersfelden Foto: Ferdinand Merzbach
Unfall B505 bei Pommersfelden Foto: Ferdinand Merzbach
Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Samstag einen Unfall auf der B505 bei Pommersfelden verursacht, teilte die Polizei mit. Er touchierte am Nachmittag mit seinem Fahrzeug einen entgegenkommenden BMW. Der BMW kam ins Schleudern und stieß frontal in die linke Fahrzeugseite eines Wohnmobils. Das Wohnmobil fuhr in Richtung der Autobahn und wurde zuvor noch von dem unbekannten Autofahrer überholt.

Das Wohnmobil stieß durch die Wucht des Zusammenstoßes gegen die rechte Leitplanke und kam zum Stehen. An der Leitplanke entstand ebenfalls ein Sachschaden.

Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern.
Sowohl am BMW, als auch am Wohnmobil entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war zeitweise komplett gesperrt.

Der BMW-Fahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Zeugen des Unfalls gaben an, dass es sich bei dem Fluchtauto evtl. um einen weißen BMW, 3er-Serie, älteres Modell, gehandelt haben soll. An diesem Auto soll eine österreichische Zulassung mit der Ortskennung "LL" angebracht gewesen sein. Weiteres ist bisher nicht bekannt.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, auch hinsichtlich zum Unfallhergang und insbesondere für näherer Angaben zum Unfallflüchtigen, sich bei der Polizeiinspektion Höchstadt a. d. Aisch, zu melden unter der Telefonnummer 09193/63940.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.