Herzogenaurach
Ausstellung

Aquarellkunst in Herzogenaurach

Die Herzogenauracher Künstlerin Karin Mersmann und Mitglied des Kunst- und Kulturvereins nahm Abschied von der "konservativen" Aquarellmalerei. "Es ist Zeit nach neuen Wegen zu suchen", erklärte die Künstlerin bei ihrer Vernissage im KunstRaum an der Langenzenner Straße.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Hommage an die Presse. Fotos: Richard Sänger
Eine Hommage an die Presse. Fotos: Richard Sänger
+16 Bilder
"Aquarell anders", bezeichnet Mersmann ihre Ausstellung, die noch bis zum 11. August zu sehen ist. Sie wollte weg von der "Blümchenmalerei" und sah den Zeitpunkt gekommen, neue interessante Erfahrungen zu machen und sich einfach mal fallen zu lassen und im Grunde Alltägliches zu schaffen. Dabei fällt auch ein Bild besonders auf, eine Hommage auf die Presse. "Immer schön neugierig bleiben", heißt das Bild, wo sich eine Ameise mit Zeitungausschnitten beschäftigt. Aber auch der Weihersbach, Dohnwald und der heiße Sommer sind zu sehen.

Mersmann hat unterschiedliche Maltechniken gewählt, sei es gespachtelt, gemalt, gekratzt oder in Trockentechnik sowie Mischtechnik. Jedes der ausgestellten Werke spricht eine eigene Sprache und oftmals wird bei genauem oder beim zweiten Hinsehen der Sinn klar und das Motiv deutlich.


"Ich wünsche mir, dass auch sie ein gewisses Bauchgefühl beim Betrachten der Exponate bekommen, mit angenehmen Eindrücken nach Hause gehen und wir uns bald hier wiedertreffen", erklärte Mersmann bei der Eröffnung. "Wir sehen hier Bilder einer leidenschaftlichen Künstlerin", erklärte Elisabeth Hochleitner, als sie die zahlreichen Kunstinteressierten begrüßte. Zu den unterschiedlichen Motiven passte auch die musikalische Umrahmung. Unter dem Motto "Kunst findet Kunst" spielte Waldemar Kurtz Eigenkompositionen auf seiner Gitarre.

Die interessante und sehr sehenswerte Ausstellung ist zu sehen vom 3. August bis zum 11.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag 17 bis 19 Ihr
Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr
Am 8. August ist der KunstRaum geschlossen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren