Pommersfelden
Kirche

Andacht am Großen See in Pommersfelden

Gläubige aus Pommersfelden und Sambach ehrten die Maienkönigin Maria.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Pater Stefan (links) feierten die Pfarrgemeinden aus Pommersfelden und Sambach Maiandacht am Großen See.  Foto: Evi Seeger
Mit Pater Stefan (links) feierten die Pfarrgemeinden aus Pommersfelden und Sambach Maiandacht am Großen See. Foto: Evi Seeger
"Santa Maria, ora pro nobis" klang es über den Großen See bei Pommersfelden. An seinem Ufer hatten sich Christen aus Pommersfelden und Sambach mit dem Ortsgeistlichen Pater Stefan Panzer versammelt, um in einer Maiandacht Maria, die Maienkönigin, zu ehren. Die üppige Natur präsentierte sich in ihrem schönsten Kleid, und der stille See vermittelte eine Atmosphäre von Ruhe und Andacht. Zum Glück hielt der Himmel dicht, obschon sich einige dunkle Wolken zeigten.
Das berührende Eingangslied an die Gottesmutter sang der Chor des Sambacher Liederkranzes unter seinem Dirigenten Dominik Ignatzek. Norbert Stumpf und sein Posaunenchor begleiteten den Gemeindegesang, Vorbeter war Mesner Manfred Burkard.


Melodische Marienrufe

Pater Stefan betete unter anderem eine bewegende Marienlitanei, auf deren Anrufungen die Gemeinde antwortete. Die bekannten und sehr melodischen Marienrufe sangen abwechselnd Alfons Zeiler und Richard Uri als Vorsänger. Rainer Dippold begleitete die beiden mit dem Akkordeon. Am Ende stimmte Ignatzek den dreistimmigen Kanon "Dona nobis pacem" an. Bei der nachfolgenden Brotzeit kam es zu vielen Begegnungen und Gesprächen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren