Haundorf
Kriminalität

64 große Löcher in Maschendrahtzaun an der A3

Bislang Unbekannte wollten vermutlich Solarmodule an der A3 bei Haundorf entwenden. Dafür zerschnitten sie den Maschendrahtzaum großzügig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Irgendwann zwischen Donnerstag und Sonntag, 9 Uhr, schnitten die Unbekannten insgesamt 64 große Löcher in den Maschendrahtzaun, der nördlich von Haundorf an der Autobahn das dortige Solarfeld umfriedet. Der Zaun klafft an mehreren Stellen weit auseinander. Die Polizei vermutet, dass die Täter Solarpaneele entwenden wollten und so den Abtransport des Diebesguts über die Autobahn vorbereitet haben. Zum Diebstahl kam es aber nicht. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 09132/7809-0.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren