Herzogenaurach

38 Jahre lang unermüdlich und voller Ideen

Klaus-Peter Gäbelein gab nach 38 Jahren den Vorsitz des Heimatvereins ab. Sein Nachfolger ist Herbert Dummer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alle Hände hoch: Bei den Neuwahlen gab's für alle Posten nur einstimmige Entscheidungen. Rechts Wahlleiter Hans Lang  Fotos: Bernhard Panzer
Alle Hände hoch: Bei den Neuwahlen gab's für alle Posten nur einstimmige Entscheidungen. Rechts Wahlleiter Hans Lang Fotos: Bernhard Panzer
+13 Bilder

Es waren bewegende Momente, wie sie der Heimatverein noch nicht so oft erlebt hat. Nach 38 Jahren gab Klaus-Peter Gäbelein bei den Vorstandswahlen in der Braustube Heller den Vorsitz weiter. Zu seinem Nachfolger wurde Herbert Dummer gewählt.

Keine Frage, dass die Person Gäbelein im Mittelpunkt der Jahresversammlung stand. Alle Redner würdigten die Verdienste des inzwischen 76-Jährigen, der den Heimatverein zu einer festen Größe in Herzogenaurach gemacht und seit seinem Start im Jahr 1982 die Mitgliederzahl mehr als verdreifacht hat. Vor 38 Jahren zählte der Verein 238 Mitglieder, jetzt ist er auf mehr als 750 Personen angewachsen.

Durch die stete engagierte Arbeit des Vorsitzenden Gäbelein sei der Verein zu einer bekannten Größe über Herzogenaurach hinaus geworden, sagte sein Stellvertreter Stephan Wirth. Das sei vor allem durch die vielfältigen und unzähligen Aktivitäten in dieser Zeit geschehen. Gäbelein habe deutlich über tausend Veranstaltungen organisiert und ausgearbeitet. Er habe schon Stadtführungen gemacht, als im Rathaus noch niemand über ein Stadtmarketing nachdachte. "Du hast dafür gesorgt, dass der Verein aufbricht, aus Herzogenaurach heraus." Und: "Die Veranstaltungen des Heimatvereins haben Kultstatus".

Auch Altbürgermeister Hans Lang, der die Wahl leitete und sich durch das per Akklamation abgegebene, durchweg einstimmige Votum an manch gelungene Stadtratssitzung aus seiner Amtszeit erinnert fühlte, würdigte Gäbeleins Schaffen. Dessen unermüdlicher Einsatz, sein Ideenreichtum und die positive Phantasie habe er immer bewundert. Und auch seinen Mut, als Neubürger so einen Posten zu übernehmen. "Er kam nach Herzogenaurach", sagte Lang, "in das Land, wo Milch und Honig fließen". Gäbeleins Zwischenruf: "Und Heller-Bier".

Der neue Vorsitzende Herbert Dummer wusste, dass man der "Heimatvereins-Legende" ein besonderes Abschiedsgeschenk machen wolle. Gleichwohl er dem Vorschlag aus dem "Oäsch"-Beitrag des FT am gleichen Tag nicht folgen mochte. Der imaginäre Freund Heiner hatte nämlich angeregt, man soll den Bedä doch zum Ehrenheimadvereinsbürgervorsitzendermassder machen. "Da hatte der Heiner wohl schon sechs Seidla getrunken", mutmaßte Dummer. Aber in Gäbeleins geliebtem Häusla im Steinweg werde man ein "Klaus Peter Stübla" einrichten. Und als der scheidende Vorsitzende versprach, er werde dem Verein erhalten bleiben, gab es stehende Ovationen unter den 60 Wahlberechtigten und etwa zehn weiteren Besuchern.

Zuvor hatte Gäbelein das Lob an seine Kollegen in der Vorstandschaft weiter gegeben, die immer mitgezogen hätten. "Es hat Spaß gemacht", sagte er, ein paar Tränen verdrückend. In einer Mail am anderen Tag dankte er schriftlich für die "großartigen Worte" und blieb bescheiden: "Was hab ich denn getan? Ich habe doch nur meine Pflicht getan!". Gleichzeitig stellte er fest: "Ich bin überzeugt, dass es so einen fantastischen Abend beim Heller noch nie gegeben hat."

Bei den Neuwahlen ließ sich Klaus-Peter Gäbelein noch einmal wählen, als Koordinator für den Steinweg nämlich in die erweiterte Vorstandschaft. Das restliche Ergebnis: Erster Vorsitzender Herbert Dummer, Zweiter Vorsitzender Stephan Wirth, Dritter Vorsitzender Christian Kindler, Schriftführer Günter Ohr, Schatzmeister Ulrich Neuner. Als Kassenprüfer fungieren Isolde Kräck und Stefan Leitner, die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen Walter Drebinger, Christian Kindler und Helmut Fischer. Beisitzer sind Christa Peetz, Gundi Müller und Rita Bauer für den Steinweg sowie Bernd Zurawski, Artur Zernickel und Daniel Frötsch für Veranstaltungen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren