Herzogenaurach
Unfall

Herzogenaurach/Bayern: Schwerer Fahrradunfall - Mann (28) stirbt an Verletzungen

Zwischen Herzogenaurach und Beutelsdorf sind zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen. Einer der Beteiligten ist an seinen Verletzungen gestorben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Überholversuch auf der Abzweigung des Radweges zwischen Herzogenaurach und Beutelsdorf kam es zum folgenschweren Zusammenstoß zweier Radfahrer. Foto: Bernhard Panzer
Bei einem Überholversuch auf der Abzweigung des Radweges zwischen Herzogenaurach und Beutelsdorf kam es zum folgenschweren Zusammenstoß zweier Radfahrer. Foto: Bernhard Panzer

Eine Woche nach einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern auf dem Radweg zwischen Herzogenaurach und Beutelsdorf ist einer der beiden Beteiligten gestorben.

Zusammenstoß zweier Radfahrer auf Fahrradweg

Wie die Polizei noch einmal berichtet, fuhren am Dienstag vergangener Woche gegen 17.45 Uhr auf Höhe des Herzogenauracher Flugplatzes ein 83-jähriger Radfahrer und ein 28-jähriger Radfahrer unabhängig hintereinander auf dem Fahrradweg in Richtung Beutelsdorf. Der ältere Radfahrer wollte mit seinem Fahrrad nach links in einen Feldweg abbiegen, als der hinter ihm fahrende jüngere Mann ihn überholen wollte. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß der beiden.

Radler (28) stürzt und zieht sich schwere Kopfverletzungen zu - Polizei sucht Zeugen

Der jüngere Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der 28-jährige Mann aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt starb am Dienstag in einem Krankenhaus.

Die Polizeiinspektion Herzogenaurach bittet mögliche Zeugen, die Aussagen zum Unfallhergang machen können, sich unter der Telefonnummer 09132/78090 zu melden.



Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.