Adelsdorf
Famifun

1700 Besucher beim Landkreisfest Famifun in Adelsdorf

Das Landkreisfest für Familien fand heuer in Adelsdorf statt. 1700 Besucher profitieren von 400 Helfern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ausdrucksstark und elegant präsentierten sich die Ballerinas der Centerstage-Tanzschule.  Fotos: Larissa Händel
Ausdrucksstark und elegant präsentierten sich die Ballerinas der Centerstage-Tanzschule. Fotos: Larissa Händel
+8 Bilder

Spaß und Spiel auf dem Pausenhof: Mit dem "Famifun" Familienfest verwandelte der Landkreis das Gelände der Grund- und Mittelschule Adelsdorf in ein wahres Spieleparadies. Den Spaß am Samstagnachmittag ließen sich rund 1700 Besucher nicht entgehen und statteten den vielen bunten Attraktionen einen Besuch ab.

Etwa 40 Stationen warteten mit verschiedensten Angeboten auf. Langeweile kam so weder bei Groß noch bei Klein auf: Austoben auf der Hüpfburg, beim Tischtennis oder im Bällebad, Geschicklichkeit beweisen beim Bobbycar-Parcours oder beim Zielspritzen der Feuerwehr oder den Wissensdurst stillen an zahlreichen Infoständen.

Auch in kulinarischer Hinsicht blieben keine Wünsche offen: Für das klassische Buffet mit Kaffee, Kuchen und Bratwurst sorgten Vereine, für das Ausgefallene verschiedene Foodtrucks.

"Ohne das Engagement der zahlreichen ortsansässigen Vereine wäre das Fest nicht möglich gewesen", betonte Organisatorin Katja Engelbrecht-Adler vom Bündnis für Familie. "Besonders der SC Adelsdorf brachte sich sehr ein."

Insgesamt trugen etwa 400 ehren- und hauptamtliche Helfer zum Gelingen bei. Neben den Spielstationen war auch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten. Die Live-Musik von den Adelsdorfer Musikanten sorgte ebenso für gute Stimmung wie die Einlagen der Seniorband Herzogenaurach, während die Auftritte der Centerstage-Tanzschule und des Poledance aus Nürnberg dem Publikum begeisterten Applaus entlockten. Das Gaukler-Duo Schenk-Spaß beeindruckte mit einer Zauber- und Feuershow und der Bauchredner Marcelini brachte nicht nur die Kinder mit seinem Hund Oskar zum Lachen.

Den spaßigen Nachmittag, der jedes Jahr an einem anderen Ort im Landkreis stattfindet, lässt sich der Landkreis so einiges kosten. Aus gutem Grund: "Wir wollen einmal im Jahr für Familien die Möglichkeit schaffen, einen schönen gemeinsamen Tag zu verbringen. Dafür bietet das Famifun die perfekte Gelegenheit", sagte Engelbrecht-Adler.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren