Zwischenstand

1200 Unterschriften für das alte HÖS-Kennzeichen gesammelt

Während des gesamten Altstadtfests sammelten Jochen Tohol und Johannes Denzler von der Jungen Liste Unterschriften für die Wiedereinführung des alten HÖS-Kennzeichens. Bis Sonntag Abend hatten sie insgesamt 1200 Stimmen zusammen. "Zum Ziel hatten wir uns 1000 gesetzt", sagt Tohol zufrieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexander Tritthart informierte sich bei Jochen Tohol und Johannes Denzler über den aktuellen Sachstand der Unterschriftenaktion. Foto: privat
Alexander Tritthart informierte sich bei Jochen Tohol und Johannes Denzler über den aktuellen Sachstand der Unterschriftenaktion. Foto: privat
35 Stimmen kamen zusätzlich von einem Mitstreiter aus Herzogenaurach sowie weitere 35 Unterschriften von einem HÖS-Fan aus Hemhofen. "Die Unterstützung im gesamten Umland finde ich beeindruckend", sagt Tohol.
Auch Landrat Alexander Tritthart (CSU) war vor Ort im Engelgarten, wo die Unterschriftenaktion stattfand, und informierte sich über den Sachstand. "Er hat aber auch erklärt, dass bis jetzt die Nachfrage an ihn als Landrat zu gering war", erklärt Tohol.

Wer sich das alte Kennzeichen zurückwünscht, kann noch bis zum 11. September unterschreiben bzw. sammeln. Die Listen können per E-Mail unter JochenTohol@t-online.de bezogen werden. Die Unterschriften sollen anschließend an den Landrat übergeben werden.







was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren