Laden...
Coburg
Schlägerei

Zwei Schlägereien und ein Raub - Neues zur Großfahndung in Coburg

Zwei Schlägereien und ein Raub haben sich am Donnerstagabend in Coburg ereignet. Zwei Männer wurden dabei verletzt. Die Polizei fahndete mit einem Hubschrauber nach den Tätern - und konnte im Verlauf des Abends einen Erfolg vermelden. Trotzdem suchen die Ermittler noch nach Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Coburg haben sich vergangenen Donnerstag zwei Schlägereien und ein Raub ereignet. Symbolfoto: nito/Adobe Stock
In Coburg haben sich vergangenen Donnerstag zwei Schlägereien und ein Raub ereignet. Symbolfoto: nito/Adobe Stock

Zu einer Schlägerei zwischen fünf Männern und einem 53-Jährigen kam es bereits am Donnerstagabend (13. Februar 2020) auf dem Gelände einer Tankstelle in der Niorter Straße in Coburg.

Gegen 20.30 Uhr war es laut Angaben des Polizeipräsidiums Oberfranken zu einem Streit gekommen, dessen Ursache noch ungeklärt ist. Die zunächst fünf Unbekannten schlugen den 53-Jährigen nieder und flüchteten. Die Polizei fahndete - wie auf inFranken.de berichtet - mit mehreren Streifen und einem Polizeihubschrauber nach den Schlägern. Die Suche verlief zunächst ohne Erfolg. Der 53-Jährige wurde durch die Schläge leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Raub in Coburg: Männer stoppen Autofahrer und schlagen auf ihn ein

Knapp drei Stunden später, gegen 23.15 Uhr, hielten dann zwei junge Männer einen 27-jährigen Autofahrer aus Coburg auf, der mit seinem Fahrzeug auf der Hindenburgstraße unterwegs war. Nachdem der Autofahrer gestoppt hatte und ausgestiegen war, schlugen die zwei Männer auf den Autofahrer ein und raubten seinen Autoschlüssel. Zeugen verständigten den Polizeinotruf und halfen dem Opfer, das durch den Angriff Verletzungen im Gesicht erlitt. Einer der Täter, der zu Fuß flüchtete, wurde von zwei Zeugen verfolgt und zum Tatort zurückgebracht.

Zwei Tatverdächtige stellte die Polizei Coburg noch im Verlauf des Donnerstagabends Während der Ermittlungen ergab sich für die Polizei der Verdacht, dass die beiden Festgenommenen auch an der ersten Schlägerei in der Niorter Straße beteiligt waren.

Zwei Tatverdächtige festgenommen: Haftbefehl

Für beide Fällen übernahm die Kriminalpolizei Coburg die noch andauernden Ermittlungen. Am Freitagmittag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Raubes und der gefährlichen Körperverletzung gegen die beiden festgenommenen Männer. Inzwischen befinden sie sich in zwei unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten.

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen, die am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, an der Tankstelle in der Niorter Straße Beobachtungen zu der Schlägerei gemacht haben und ebenso Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall auf den Autofahrer um 23.15 Uhr in der Hindenburgstraße geben können. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.